Neusser A-Jugend männlich qualifiziert sich für Nordrheinliga und Oberliga

(nhv/JF) Die A-Jugend des Neusser HV hat, in Sachen Qualifikation, den Deckel drauf gemacht. 
Sowohl die A1 von Trainer Julian Fanenbruck, als auch die A2 mit Cheftrainer Tim Schriddels, qualifizierten sich für die jeweils gemeldete Liga. 

Bei dem, in Duisburg ausgetragenen Turnier, welches sowohl vom Neusser HV, als auch von der HSG Homberg-Rheinhausen ausgetragen wurde (wir berichteten), konnten die Jungs um Cheftrainer Julian Fanenbruck und Co-Trainer Daniel Horvath ihre weiße Weste aus der ersten Quali-Runde behalten. 

Mit einer durchweg sehr starken Leistung sicherte man sich mit 16:0 Punkten (Sieg gegen TuS Erkrath nicht gewertet, da der Verein kurzfristig zurückgezogen hat) und einer Tordifferenz von +84, den Turniersieg und die erneute Teilnahme in der Nordrheinliga. 

Julian Fanenbruck zieht ein überaus positives Fazit aus der Quali. „Ich bin mehr als nur zufrieden mit der Leistung der gesamten Mannschaft. Wir haben in jedem Spiel versucht uns maximal zu fokussieren, egal gegen welchen Gegner und das hat auch größtenteils funktioniert. Das Highlight war natürlich das Spiel gegen Homberg. Da war richtig Stimmung in der Halle und beide Teams haben einen sehr guten Handball gespielt! Ich bin auch sehr begeistert davon, wie sich A1 und A2 gegenseitig unterstützen haben und im Laufe der Turniere immer enger zusammen gerückt sind. Das war Vereinsleben pur!“

Nicht nur die A1 konnte, bei den Spielen um die Klassenzugehörigkeit, überzeugen. Auch die A2 mit Trainer und gleichzeitigem Spieler bei den Jungen-Wilden, Tim Schriddels, zeigte eine sehr gute Leistung und sicherte sich mit Platz 3 und 10:6 Punkten, die kommende Saison in der Oberliga. 
Allen voran, Konrad Kremer, als 3. Torhüter der A1 im Dienste für die A2, zeigte in beiden Turnieren eine überragende Leistung und wurde auch in engen Spielen zu einem festen Rückhalt des Teams. 
„Konrad hat mich in den Turnieren richtig begeistert. In den letzten Wochen hat er sich grandios weiterentwickelt. Ebenso wie Elias Goldmann und Daniel Neußer, die beide in den Spielen für die A2, ihre Klasse auf’s Parkett bringen konnten. Aber grundsätzlich bin ich von dem gesamten Team sehr begeistert und da sind noch einige andere die absolut überzeugt haben und Top Arbeit geleistet haben“ – schwärmt der zufriedene Coach der A1. 

Ebenso glücklich ist der Rechtsaußen der Jungen-Wilden und Cheftrainer der A2-Jugend, Tim Schriddels. „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Die Jungs haben, über die gesamte Spielzeit, eine konstante Leistung gebracht und sich am Ende mit der souveränen Qualifikation für die Oberliga belohnt.“

Wann die Saison für die beiden Teams beginnt, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt, noch nicht offiziell bekannt. Aller Voraussicht nach startet die Saison nach den Herbstferien. 

Wir gratulieren beiden Mannschaften zur überzeugenden Qualifikation in die Nordrheinliga und Oberliga!

Die Ergebnisse der zweiten Turnierrunde:

NHV A1 – JSG Hiesfeld/Aldenrade 18:7
NHV A1 – Turnerb. Oberhausen 15:5
NHV A1 – HSG Homberg-Rheinhausen 13:8
NHV A1 – HSV Dümpten 1992 14:6 
NHV A1 – SC Bottrop 22:6

NHV A2 – Turnerb. Oberhausen 13:10
NHV A2 – JSG Hiesfeld/Aldenrade 13:13
NHV A2 – SC Bottrop 12:7 
NHV A2 – HSG Homberg-Rheinhausen 9:13
NHV A2 – HSV Dümpten 1992 14:14

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.