Schlagwort: HSG Siebengebirge

Die “Jungen Wilden” des NHV vor dem Nachholspiel gegen die HSG Siebengebirge

(nhv/JF) Am Dienstag den 23.11.21 findet, zur besten Fußball Champions League Zeit (20:30 Uhr), das Nachholspiel der Jungen-Wilden gegen die HSG Siebengebirge statt. 

Das eigentlich für den 30.10. angesetzte Spiel, wurde aufgrund von bis dahin ungeklärten Bedingungen im Hammfeld verlegt. 

Aber auch das Nachholspiel steht für die Neusser nicht unter dem allerbesten Stern. Neben dem Langzeitverletzten Daniel Zwarg, muss das Team auch weiterhin auf Sebastian Barentzen verzichten. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter Kapitän Steven Kurth und Henrik Ingenpaß. 

Definitiv verzichten müssen die Jungen-Wilden allerdings auf ihren Cheftrainer Gilbert Lansen, der krankheitsbedingt nicht bei der Mannschaft sein kann. Das Abschlusstraining und am Spieltag selbst wird Co-Trainer Julian Fanenbruck übernehmen. 

„Die Erkältungs- und Grippesaison macht leider auch vor uns nicht Halt. Aber das müssen wir so annehmen und uns auf die Dinge konzentrieren, die wir selbst beeinflussen können und das ist unser Spiel” – so Julian Fanenbruck. 

Und das Spiel der Quirinisstädter ließt sich in der Gesamttabelle gar nicht so schlecht. Mit 6:6 Punkten und einem Spiel Rückstand liegt man zur Zeit auf Platz 7, kurz hinter den zu Saisonbeginn als Topfavoriten gehandelten OSC Rheinhausen und TV Korschenbroich. 
Bei einem Sieg mit mehr als 3 Toren könnte man sogar an dem erstgenannten OSC vorbeiziehen und sich bis zum Wochenende Platz 6 sichern. 

Dass das allerdings kein Spaziergang wird, ist auch dem Co-Trainer der Jungen-Wilden bekannt. „Die momentane Tabelle zeigt auf keinen Fall die Leistung der HSG. Sie spielen einen deutlich besseren Handball, als Tabellenplatz 13 aussagt. Die HSG Siebengebirge reißt mit einem ähnlich jungen Team an, wie wir es haben und hat häufig gezeigt dass sie ein hohes Tempo gehen können und über viel Qualität im Angriff verfügt. Allerdings spielen wir zu Hause und haben wieder ein überragendes Publikum an unserer Seite. Da wollen wir in jedem Fall ungeschlagen bleiben!”

Rückraumspieler Tim Dicks geht ebenso motiviert in die wichtige Partie gegen die Handball-Spielgemeinschaft. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen können. Trotz der angeschlagenen Spieler ist die letzte Trainingswoche sehr gut verlaufen und wir werden bereit sein!