Damen II

AUFSTIEG !!!!

Die 2. Damen des Neusser HV siegen auch im letzten Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit 27:16 und können somit den Aufstieg perfekt machen.

Somit steigen nach den 2. Herren, auch die jungen Wilden in die Landesliga auf.
Wer hätte dies zu Beginn der Saison erwartet. Gestartet mit einem überschaubaren Kader, ohne Trainer, aber mit unbändigen Willen, ging es für das junge Team in die Saison 2016/17. Lea und Jule mussten wegen Krankheiten, Verletzungen und Doppelspieltagen, die gesamte Saison über improvisieren, um eine spielfähige Mannschaft aufs Parkett zu bekommen.

Die Doppelspieltage kamen dadurch zustande, dass sich die Mannschaft aus Spielerinnen der A-Jugend, 1. Damen und 2. Damen zusammensetzte. Dies konnte nur funktionieren, da die Spielerinnen sehr gut vernetzt sind und es eine hervorragende Harmonie innerhalb des weiblichen Bereichs des NHV gibt.

Jeder für jeden und alle für die Mannschaft und den NHV!

Bemerkenswert das diese Einstellung und Motivation eine lange Saison überstehen konnte!
Auch wir Eltern sind stolz über solch eine Leistung. In 22 Pflichtspielen verloren die jungen Wilden nur 1 Spiel und trennten sich nur einmal mit einem Remis.

Nun zum letzten Spiel:
Nervös starteten die Gastgeberinnen in diese Partie. Es war aber schon der absolute Wille zu spüren, zum Abschluss noch einen Sieg zu erringen. Dass es kein Selbstläufer werden würde, war schnell klar. Nicht umsonst stand Fortuna auf Platz 3 der Tabelle.
In Halbzeit 1, war es eine enge und ausgeglichene Partie. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzten.
Zeitweise wirkte Fortuna abgeklärter und als das Team, das den besseren Tag erwischt hatte. Glücklicherweise konnte Nadine im Tor einige 100%ige entschärfen und somit dazu beitragen, das es mit einem knappen 10:9 in die Pause ging.

Die zweite Hälfte war wie immer in dieser Saison:
Es lief einfach rund! Die Abwehr packte besser zu und die Trefferquote im Angriff wurde deutlich gesteigert. So konnten einige sehr schöne Spielzüge erfolgreich abgeschlossen werden. Es wurde wie immer munter durchgewechselt. Lene im Tor konnte sich mehrfach auszeichnen, als sie 100%ige reihenweise entschärfte. Dadurch wurden die Gegnerinnen zusätzlich demotiviert. So stand am Ende ein ungefährdeter Sieg mit 27:16 auf der Anzeige.

Es spielten:
Nadine Kristo und Lene Hagen im Tor; Marie Gieseler (3 Tore); Vanessa Müller (4); Anni Honnef (5); Luisa Teusch (1); Isabell Loehnhardt; Leonie Hamacher (1); Anna Körbes (1); Marie Schlosser (5); Svenja Eckert (5); Jennifer Versteeg (1); Sara Flegel (1) und Ira Loeffler
Jule Jendretzki bändigte heute die jungen Wilden von der Bank aus.

Es fehlten Lea Schlosser, Madita Schut, Maike Langer und Luca Trueson als Spielerinnen und HeJo Schut als „Coach“
Bedanken wollen wir uns auch bei Michaela Schlosser, die bei nahezu allen Spielen unsere Zeitnehmerin war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.