Das Spiel ist sicherlich ein ganz besonderes….

„Das Spiel ist sicherlich ein ganz besonderes. Schließlich besteht seit vielen Jahren zwischen beiden Vereinen eine spezielle Rivalität“, sagt Mark Dragunski, Trainer der Bundesliga-A-Jugend des Neusser HV, vor dem Gastspiel seiner Schützlinge beim ART Düsseldorf (Samstag, 16.30 Uhr, Heinrich-Heine-Gesamtschule). Beide Kontrahenten gehen mit 2:4-Zählern in das mit Spannung erwartete Derby. Kein Wunder, dass Dragunski sich sicher ist, wenn er sagt: „Das Duell mit dem ART wird ein schwieriges Spiel.“
Insgesamt stelle Düsseldorf ein erfahreneres Team und spiele zudem noch vor heimischem Publikum. „Wir wissen, wie schwer die Aufgabe wird. Wir werden aber alles dafür tun, um in Düsseldorf den zweiten Saisonsieg einzufahren“, stellt Dragunski klar. Zu diesem Zweck habe man in der vergangenen Trainingswoche an den Stellschrauben gedreht, an denen es bei der vergangenen knappen 22:24-Heimniederlage gegen den VfL Gummersbach noch quietschte. „Unsere Abwehr steht schon recht gut. Allerdings müssen wir in unsere Offensivaktionen mehr Konsequenz bekommen. Zudem haben wir am Tempospiel gearbeitet“, erläutert der NHV-Trainer, der auf den kompletten Kader zurückgreifen kann.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.