A-Junioren des NHV zahlen Derby-Lehrgeld – 17:41-Pleite gegen Dormagen

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die A-Jugend des Neusser HV am Samstagnachmittag im Bundesliga-Derby gegen den TSV Bayer Dormagen in der Neusser Hammfeldhalle. Immer wieder scheiterten die Schützlinge von NHV-Trainer Mark Dragunski bei der deutlichen 17:41 (8:20)-Heimpleite entweder an der starken Deckung des Dormagener Nachwuchses oder sie konnten Nationaltorwart Janis Boieck im Gästetor schlichtweg nicht überwinden.

Zwar konnte der NHV-Nachwuchs sich bis zur 15. Minute beim Stand von 7:9 noch achtbar aus der Affäre ziehen, doch dann kam der TSV-Tross ins Rollen zog auf und davon. Dem mit Jugend-Nationalspielern gespickte Mannschaft des TSV hatte das Dragunski-Team fortan nichts entgegensetzen. So stand mit dem Halbzeitpfiff ein 8:20-Rückstand für die Gastgeber auf der Anzeigetafel.
Nach der Pause machten die Gäste genau da weiter, wo sie in der Schlussphase der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Während Dormagen vor rund 150 Zuschauern den Vorsprung immer weiter ausbaute, schrumpfte die Neusser Gegenwehr mehr und mehr. Am Ende stand eine herbe 17:41-Niederlage für die Gastgeber zu Buche.
„Wir dürfen jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken“, sagte der Neusser Trainer Mark Dragunski nach dem Schlusspfiff. „Die Punkte gegen Dormagen waren nicht eingeplant, also haben wir – so gesehen – nichts verloren. Wichtig ist, dass wir unsere Lehren aus dieser Niederlage ziehen.“

Das bedeutet: Mund abputzen und konzentriert weiter arbeiten. Denn in zwei Wochen Wartet mit dem Bundesliga-Nachwuchs aus Lemgo schon die nächste schwierige Aufgabe auf die Dragunski-Auswahl.

NHV gegen Dormagen: Bieber, Lyrmann (Tor) – Fassbender, Koblenzer, Kohl, Spiekermann (1), D. Meißner (2), Dicks (3), A. Meißner, Strunk (3), Rinus (6), Schöneich (1), Bleckat (1), Dellbrügge.

Siebenmeter: NHV 2/3, Dormagen 7/8

Zeitstrafen: NHV 6, Dormagen 2

Spielverlauf aus NHV Sicht: 0:1, 0:3, 3:4, 4:5, 6:9, 7:9, 7:16, 8:20 – PAUSE – 8:25, 9:27, 12:29, 13:34, 14:36, 15:38,16:40, 17:41 – ENDE

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.