Endlich wieder ein Sieg! Neusser B-Juniorinnen fällt eine Last vom Herzen

Sechs Spiele lang wartete die weibliche B des Neusser HV auf einen doppelten Punktgewinn in der Regionalliga Nordrhein. Gegen den Tabellenletzten HSV Troisdorf durften die Gastgeberinnen, nach dem 22:16 (10:8)-Heimerfolg, endlich wieder jubeln. Und das verdient! Beide Teams strapazierten zunächst die Nerven der Zuschauer im Neusser Hammfeld. Die Akteure kämpften verbissen aber produzierten dabei auch Fehler hüben wie drüben, vor allem in der Anfangsviertelstunde. Den Gastgeberinnen gelang es als Erste, ihre Fehlerzahl zu minimieren und sich abzusetzen. Nur die beste Troidorferinnen an diesem Abend, Torhüterin Marijke Niederbrenner, verhinderte eine deutlicheres Ergebnis und ihre Farben bis in die Schlussphase hinein im Spiel. Doch es reichte für die Neusserinnen, denen nach dem Schlusspfiff gleich mehrere Steine von den Herzen fielen. Zwei Spieltage vor dem Saisonende, verbleibt das NHV-Team auf dem achten Rang und hat diesen gesichert. Auch nach oben geht nichts mehr, sodass sie in den letzten Spielen völlig befreit aufspielen können.

„Es freut mich riesig für meine Mädels, dass sie als Siegerinnen den Platz verlassen konnten! Es gab heute Nachmittag keinen Schönheitspreis zu gewinnen aber kämpferisch über das gesamte Spiel und in vielen Teilen auch spielerisch, hat die Mannschaft überzeugen können. Alleine vier verworfene Siebenmeter zeigen, dass es deutlicher hätte ausgehen können und dann auch den Leistungsunterschied beider Teams, in der zweiten Halbzeit, gerechter geworden wäre.“ , sagte Trainer Christian Hentschel.

Es spielten und trafen für den Neusser HV | Pult (1.-50.); Manthei (7), Becker (6/3), Beutler (4/1), Lenzen (3/1), Lange, Pieper (je 1), Frieß, Spicker, Koch

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.