Julian Fanenbruck ergänzt das Team der „Jungen Wilden“

(nhv) In der kommenden Saison wird Julian Fanenbruck, Trainer der A-Jugend des Neusser Handballverein e.V., das Team um Cheftrainer Gilbert Lansen als Co-Trainer bei den „Jungen Wilden“ unterstützen.

Der NHV setzt damit ein klares Zeichen, die Ausbildung von jungen und talentierten Handballern und jungen Trainern in den Mittelpunkt der sportlichen Planung zu stellen.

Nach Ablauf der Jugendbundesliga-Saison 18/19 übernahm Julian Fanenbruck das Amt als Cheftrainers der A-Jugend von seinen Vorgängern Ulf Andersson (EHF-Mastercoach) und Josip Jurisic (sportl. Leiter des NHV).

In seiner ersten Saison als Trainer, die pandemiebedingt früh abgebrochen werden musste, gelang es Julian mit einer neuformierten Mannschaft, die einzigen beiden Saisonspiele gegen ASV Süchteln und BTB Aachen souverän zu gewinnen.

„Ich freue mich über diese Möglichkeit, mit einem erfahrenen Trainer wie Gilbert noch näher zusammen zu arbeiten und von ihm lernen zu dürfen. Der Verein hat mir viel Vertrauen geschenkt und in den letzten Jahren durfte ich hier viel erleben – das möchte ich gerne zurückgeben und mit meiner Arbeit den NHV noch mehr unterstützen!“ – erläutert der gebürtige Ostwestfale.

Der Übergang von Jugend- zu Seniorenbereich soll für die Talente vereinfacht werden. Drei Spieler der A-Jugend (Aaron Rothkopf, Felix Danker und Jaro Zivelonghi) gehören zum erweiterten Kader der „Jungen Wilden“. Mit Noah Renner und Fabio Dicks sind noch zwei weitere Spieler auf der Liste für die Trainingseinheiten mit dem Regionalliga-Kader.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.