Damen I

Lehrstunde beim Nordrheinmeister – B-Juniorinnen unterliegen Aldekerk deutlich

Am Ende blieb den Neusserinnen nur die Anerkennung für den ersten Meister der Regionalliga Nordrhein. Bei der 39:18 (20:6)-Auswärtsniederlage am frühen Sonntagmorgen, hatte die weibliche B des Neusser HV nicht nur bei der Medaillenvergabe vor dem Spiel, die Rolle des Sparringpartners. Auch in den 50 Minuten danach, diktierten die Aldekerkerinnen, die ohne Nationalspielerin Dana Bleckman aber mit ihrer DHB-Kollegin Lisa Kunert angetreten waren, das Geschehen. Und die Gäste taten ihr Übriges im ersten Durchgang, indem sie mit zahlreichen technischen Fehlern zu Gegenstößen einluden. Nur bis zum 4:3 blieben die Neusserinnen am Gegner dran, der danach durch eigenes Können und vermehrter Defizite beim NHV, auf und davon zog. Positiv für den Neusser HV – die Gäste ließen in der zweiten Halbzeit nicht die Köpfe hängen und reduzierten ihre technischen Fehler deutlich. So blieb ihnen nicht nur der vierzigste Gegentreffer erspart, sondern das eigene Torekonto konnte im zweiten Durchgang verdreifacht werden.

„Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für den TV Aldekerk und Trainerin Ina Bleckmann! Eine tolle Truppe, die uns heute Morgen kaum Chancen gegeben hat und uns zeitweise erdrückte mit ihrer Dominanz. Aber auch Kompliment an meine Mädels, die sich nicht allzu sehr grämen sollten, dass sie weiter gekämpft haben und ihre Leistung steigerten, nachdem sie vielleicht den zu großen Respekt ablegten.“, so Trainer Christian Hentschel.

Für den NHV spielten und trafen: Pult (1.-50.); Lenzen (7), Beutler (6), Manthei (4), Pieper (2), Becker (1), Frieß, Lange, Koch, Spicker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.