32:27 Niederlage bei den Berischen Panther

Trotz schlechter Wetterbedingungen machte sich ein gewohnt kleiner Troß der NHV Mädels am Samstag auf den Weg ins verschneite Bergische Land.

In einem Spiel, geprägt von vielen individuelle technischen Fehlern, unterlag man verdient mit 32:27 ( 12:12 ).

Der NHV hatte eine gute Anfangsphase und konnte gestützt auf eine aufmerksame Abwehr einen leichten Vorteil erkämpfen. Zwei technische Fehler wurden durch die flinken Panthern mit Gegenstößen gnadenlos bestraft, sodaß man mit einem Gleichstand in die Pause ging.

Im zweiten Abschnitt verstand man es nicht die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bringen. Zu dicht vor der Abwehr stehend und ohne Bewegung war es schwer in aussichtreiche Positionen zu kommen, um erfolgreich zu sein. Anspielversuche und schlecht getimte Pässe blieben immer wieder in der gegnerischen Deckung hängen und luden die Panther zu weiteren erfolgreichen Gegenstoßtoren ein. In der Deckung mühte man sich zwar, aber bekam keinen richtigen Zugriff, sodaß man sich hier die ein oder andere Zeitstrafe fing.

Dennoch kämpften die Mädels, standen sich aber letztendlich selbst im Weg. Es bleibt an die Leistungen wie gegen Solingen und Merscheid wieder anzuknüpfen. Mund abwischen und beim nächsten mal wieder besser spielen.

Pult , Raspudic 4, Holzke 6, Versteeg 1 , Barnett 8, Lipok 1, Körbes 3, Schlosser 4     

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.