Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Abwehr – Neusser HV will sich weiter steigern und punkten

Oberliga Niederrhein, 2. Spieltag:
Mettmann-Sport 1. Damen vs. Neusser HV 1. Damen
Samstag, 17. September 2016, 16.30 Uhr
Herrenhäuser Straße, Mettmann

Am morgigen Samstagnachmittag treffen die „Enttäuschten“ des ersten Spieltages der HVN-Oberliga aufeinander, wenn die Neusser Erstvertretung bei Mettmann-Sport gastiert. Sowohl die Gastgeberinnen (28:20-Niederlage bei der SG Überruhr), als auch die Quirinusstädterinnen (23:26-Heimniederlage gegen den TV Walsum-Aldenrade), verloren ihre Auftaktpartien.

Von „Enttäuschung“ spricht Christian Hentschel, Trainer der Neusserinnen, aber nicht, wenn er die Leistung seiner Schützlinge am vergangenen Wochenende einordnen soll: „Nein, überhaupt nicht! Angesichts des Kaders vom Wochenende, der so nicht einmal zusammen trainiert hat und dem aktuellen Entwicklungsstand des Teams insgesamt, haben wir bereits eine ordentliche Leistung abgeliefert.“

Damit sich die Leistung an diesem Wochenende auch in gewonnenen Punkten niederschlägt, haben die Neusserinnen in dieser Woche verstärkt am Angriffsspiel gearbeitet. Passqualität und –geschwindigkeit standen genauso im Fokus wie das weitere Feintuning der Abläufe. „In der Abwehr haben wir bereits eine gute Leistung aufs Feld bringen können, die wir gegen Mettmann weiter steigern wollen! Gepaart mit einer Steigerung aller Spielerinnen im Angriff, der weiterhin geduldig bleiben soll aber effektiver die Räume nutzt, erhöht das unsere Chancen auf einen Erfolg!“, blickt der Trainer gespannt auf das kommende Wochenende.

Positiv auswirken soll sich für das Trainerduo Hentschel/ Klause auch, dass das Team wieder auf Lisa Klause und erstmalig auf Neuzugang Thea König zurückgreifen kann. Aus der weiblichen A-Jugend, die in dieser Woche gemeinsam mit den Damen trainierte und dabei am gestrigen Donnerstag die Trainingshalle mit 28 Spielerinnen auf dem Feld, beinahe zum Bersten brachte, rücken erneut Luisa Teusch und Anna-Sophie Emmerich auf. Fehlen werden dagegen die Langzeitverletzte Constanze Galla (Kreuzbandriss) und Lea Schlosser (2. Damen).

Mit Mettmann-Sport erwartet den Neusser HV ein Gegner auf Augenhöhe. Spielertrainerin Sabrina Berten kann bei ihrem Team, das nur unwesentlich verändert zur Vorsaison auftritt, auf viel Erfahrung zurückgreifen. Prominentester Neuzugang ist die drittligaerfahrene Kim Spiecker, die aber noch an den Folgen eines Kreuzbandrisses laboriert und ausfällt. In der vergangenen Saison liefen beide Teams direkt hintereinander ins Ziel ein. Während die Gastgeberinnen von Samstag auf Rang 12 landeten, belegten die Neusserinnen den 13. Rang. Auch der direkte Vergleich zeigte sich ausgeglichen. Das Hinspiel in Mettmann gewann das Berten-Team mit 20:12, das zweite Duell entschied der NHV mit 24:17 für sich. Zwei recht torarme Partien, sodass sich auch für dieses Wochenende voraussagen lässt: die bessere Defensive entscheidet das Spiel!

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.