Die ganz jungen Youngster in der Quali liefern Teamgeist und Spielfreude – auch überregional

(nhv/ME) Auch die ganz jungen Youngster / männlich C des Neusser Handballverein e.V. trafen in der 2. Runde der Qualifikation auf den Handballkreis Rhein-Ruhr und wie zuvor in Runde 1 am 14.05. war schnell klar, dass unsere Mannschaft mit 4 2010ern aus der D-Jugend und überwiegend jungem Jahrgang 2009 gegen vornehmlich aus 2008ern aufgestellten Gegnern auf zumindest körperlich deutlich überlegene Spieler treffen werden.

So trafen wir am Samstag im ersten Spiel im Gustav-Heinemann Schulzentrum in Dinslaken auf die JSG Hiesfeld/Aldenrade und wehrten uns tapfer mit einem 12:19.

Josip Jurisic schaffte es die Truppe bis unter die Haarspitzen zu motivieren und auch einige Blessuren zu vergessen, um mit der Mannschaft geschlossen gegen z.T. bereits sehr eingespielte Teams zu bestehen.

Nach etwas mehr als zwei Stunden Pause ging es in der zweiten Begegnung gegen BRBSG Homberg und Mut und Spielfeld wurden mit einem 8:6 belohnt.

Nach einem für die Youngster langen Tag traf man zum Abschluss auf TV Biefang und erneut überzeugte die junge Mannschaft mit Teamgeist und bedingungslosen Einsatz. Am Ende reichte es zu einem Unentschieden 12:12.

Überschattet wurde der Tag von den Folgen eines unglücklichen Zusammenpralls von Simon mit einem Gegenspieler in dessen Folge eine Verlegung ins nahe Krankenhaus erforderlich wurde. Inzwischen geht es Simon besser.

Der Sonntag startete für die Neusser um 11:45 mit der Partie gegen DJK Adler 07 Bottrop. Konzentriert und mit dem Zusammenziehen aller Kräfte erreichten die NHV Youngster ein verdientes 12:9.

Die kurze Pause bis zum Anpfiff der 2. Begegnung reichte dann nicht mehr aus um der HSG Homberg-Rheinhausen nennenswerte Gegenwehr zu leisten. Das 13:6 war zwar ernüchternd, aber trotz einsetzender Abnutzungserscheinungen blieb die Motivation der Jungs gestützt durch Coach Josip und den mitgereisten Eltern das wichtigste und erfreulichste Erleben dieses Turniers.

Das letzte Spiel dieser Qualifikation zeigte den jungen Neussern dann Grenzen auf und SV Heißen schickte uns mit einem 9:29 nach Hause.

Wir erreichen mit diesen hochmotivierten und spielfreudigen Jungs einen beachtlichen 8. Platz von 12 und konnten uns auch überregional mit erhobenem Haupt präsentieren. Der Zusammenhalt und die Freude auch abseits der Platte zeigten allen, warum Handballsport zur ersten Wahl für Teamdenken und Kameradschaft gehört.

Vielen Dank an Josip Jurisic für die hervorragende Einstellung des jungen Teams, allen Eltern und Helfern und ein großes Dankeschön an dieses tolle Team. Dem verletzten Simon und dem angeschlagenen Adriaan gute Besserung und baldige Rückkehr auf die Platte #comebackstronger

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.