Kategorie: männliche C I

mC1 in Gummersbach chancenlos – 50:10 Niederlage in der Schwalbe Arena

(nhv/FB) Für das durch Ausfälle und Verletzungen arg gebeutelte Team sollte es im zweiten Saisonspiel um etwas mehr gehen, als das einfache liefern von Punkten. Gegen den traditionsreichen VFL Gummersbach wollte man beweisen, dass man die Ausfälle einiger Spieler kompensieren kann.

Das mit 9 Feldspielern angereiste Team wurde bereits durch den zusätzlichen Ausfall von Jonah im Aufwärmen noch weiter dezimiert. Dennoch ging man mit einem positiven Gefühl in die Partie. 

Schnell musste man jedoch feststellen, dass man den Gastgebern erneut deutlich unterlegen war. Daran änderte auch die Auszeit beim Stand von 6:0 in der 6. Minute nichts. Zwar stand die Deckung nun in den Absprachen deutlich sicherer, und die Kooperativen Prozesse funktionierten besser, doch gegen die spielerische Qualität der Gummersbacher Akademiespieler gab es von Neusser Seite wenig entgegenzusetzen. So setzte sich der VFL Tor um Tor bis zu einem Halbzeitstand von 29:4 immer weiter ab. 

Die zweite Halbzeit lief dann nach der Umstellung auf ein System mit 2 Kreisläufern deutlich besser. Immer häufiger kam man in gute Abschlusspositionen, scheiterte dann aber zu oft am starken Gummersbacher Torhüter. Auch die Abwehr stand sicherer, allerdings immer nur dann, wenn die leichten Fehler wie Fehlpässe nicht zu Gegenstößen führten, die den Unterschied immer größer werden ließen. Am Ende stand dann eine 50:10 Auswärtsklatsche auf der Anzeigetafel und ließ die Spieler und Trainer des NHV resigniert zurück.

Für den NHV spielten:

Rasmus, Lukas (beide im Tor), Basti, Meo, Henri, Max, Bela, Massimo und Petr, Jonah reiste zwar mit, konnte aber nicht eingesetzt werden.

Männliche C-Jugend mit hoher Niederlage zum Auftakt der Saison – 15:50 gegen den HC Düsseldorf

(nhv/FB) Ein sehr besonderes Spiel stand diese Woche für unsere C1 auf dem Plan. Direkt zum Saisonauftakt in der Regionalliga Nordrhein mussten unsere Jungs gegen den ehemaligen Kooperationspartner und ART Nachfolger HC Düsseldorf ran.

Besonders war dieses Spiel gerade deswegen, weil ganze 6 Spieler auf ihre ehemaligen Mitspieler treffen sollten. Auch Trainer Fabian Bleckat traf damit seine alten Schützlinge. Trainierte er doch eben jenes Team des Jahrgangs 2006 unter dem Dach der HSG Neuss-Düsseldorf, die aus dem Neusser HV und dem ART Düsseldorf bestand.

Mit Anpfiff war von der Freundschaft aber nicht mehr viel zu merken. Beide Teams waren voll konzentriert. Leider aber war der Klassenunterschied zwischen beiden Teams kaum zu übersehen. Der erste Unterschied bestand in der Athletik. Während beim HCD bereits durchgängig junge Männer auf dem Feld standen, konnten die im Schnitt ein Jahr jüngeren Neusser da nicht viel entgegensetzen. 

Die sehr defensive Deckung des HCD rührte also Beton an, an dem sich unsere Jungs häufig die Zähne ausbissen und bis ins Zeitspiel gezwungen wurden. „Leider kamen dann dazu noch viele Pass- und Fang-Fehler dazu. Das darf so nicht passieren. So läuft der HCD bereits in der ersten Hälfte 10 Gegenstöße.“, musste der schwer enttäuschte Neusser Trainer Fabian Bleckat feststellen. „Aber, immer wenn wir es geschafft haben die Abwehr in Bewegung zu bringen, haben wir Chancen gehabt. Hier sind wir aber dann zu oft am Torhüter gescheitert.“

Bis zur Halbzeit zog der HCD bereits mit 9:26 auf 17 Toren davon. 

Nach der Pause fingen die Neusser vorerst besser an. Der Effekt der Halbzeitansprache war allerdings nur kurzzeitig spürbar, bis der HCD anfing die Neusser wie in Halbzeit eins einfach zu überrollen. Am Ende addierte sich der Spielstand auf 15:50. 

Für den NHV spielten:

Rasmus (im Tor) – Bastian, Bela, Gregor, Petr, Henri, Max, Jonah, Thyl, Meo, Ben

Heiß auf die Saison – C1 siegt im Letzten Testspiel gegen TSV Bayer Dormagen 35:26

(nhv/FB) Vergangenen Sonntag sollten unsere C-Jungs zum letzten Mal vor Saisonstart in der kommenden Woche gegen den HC Düsseldorf zum Test antreten.

Gegner war die in der Oberliga Mittelrhein beheimatete C2 des TSV Bayer Dormagen.

Trotz vieler verletzter Spieler (David Meniskusriss, Felix Außenbandriss, Ben Überlastung des Schienbeins, Jan nach überstandener Knie OP, an Alle gute Besserung!) und einiger anderweitiger Ausfälle zeigte der „Rumpfkader“ von Trainer Fabian Bleckat eine gute Leistung.

Von Beginn an zeigten die Neusser, dass sie an diesem Tag die Hausherren des Bayer Sportcenters in Dormagen sein würden. 

Gut gewappnet gegen die Offensive 3:3 Deckung der Gegner und mit vielen sehr schönen Ballstaffetten zog man von Beginn an davon. Ein starker Rasmus im Tor sorgte ebenso dafür, dass immer wieder leichte Tore aus dem direkten, oder einfachen Gegenstoß erzielt werden konnten. 

Auch wenn die Neusser Deckung besonders kurz vor der Pause etwas schwächelte, und Dormagen so wieder deutlich näher herankam, konnte eine solide Führung in die Pause gerettet werden.

Nach der Halbzeit fing man zunächst wieder stark an, ehe die Jungs dann zwischenzeitlich vollkommen die Kontrolle verloren. „Wir haben in der Phase zu viele einfache Fehler gemacht. Bälle ohne Not weggeschmissen, unkonzentriert den Gegenspieler in der Abwehr aus den Augen verloren. Das darf in Zukunft so nicht mehr passieren.“, sagt der im Grunde aber mit der Leistung seiner Schützlinge einverstandene NHV-Coach Bleckat. 

In der Auszeit fand er offensichtlich die richtigen Worte. Von nun an bestimmte wieder der NHV das Spiel und zog Tor um Tor weiter davon. Ein Sonderlob durften sich heute Jonah und Thyl abholen, die mit ihrem Tempo und ihrer Übersicht immer wieder Lücken in die Dormagener Abwehr rissen, um den Ball dann im entscheidenden Moment abzuspielen. 

Für den NHV spielten: Rasmus, Nick (beide im Tor), Bastian, Bela, Henri, Meo, Thyl, Jonah, Petr, Massimo, Max, Gregor

Männliche C mit versöhnlichem Abschluss gegen Vizemeister Gräfrath

Die männliche C verlor das letzte Spiel gegen Gräfrath mit 20:28 (10:13), zeigte aber eine deutliche Leistungssteigerung. Gräfrath war die einzige Mannschaft, gegen die die Neusser in der Hinrunde absolut chancenlos gewesen waren. Dieses Mal hielten die Gastgeber bis zum 10:10 super mit, mussten die Gäste zur Halbzeit aber auf 10:13 davonziehen lassen. Nach der Pause kämpften sie sich dann noch einmal auf 13:13 heran, am Ende war der Vizemeister aber doch eine Nummer zu groß. Trotzdem eine starke Leistung der Neusser, die sich in der Abwehr abrackerten und dabei auf einen starken Torwart Timo verlassen konnten. Vorne setzten viele Spieler positive Akzente, so netzte auch Geburtstagskind Christian dreimal ein.
Alles in allem ein würdiger Abschluss, indem die Neusser Jungen noch einmal alles in die Waagschale warfen, was möglich war. Dass unterm Strich eine Niederlage gegen einen sehr starken Gegner stand, war da nebensächlich.
Neusser HV: Timo im Tor; Andreas 1, Christian 3, Fabio, Felix D 1, Felix S 1, Florian 4/3, Mats, Matthias 1, Oliver 2, Saif 7.
Es fehlte: Florian K., Melik und Michael.

Männliche C verliert in Essen

In Essen verlor die männliche C mit 35:21 (19:8). Im letzten Saisonspiel wartet noch Vizemeister Gräfrath. Die männliche C schließt die Saison  aufgrund der letzten Leistungen wie im Vorjahr auf dem 7. Platz ab.
Neusser HV: Timo im Tor; Andreas 4, Christian, Fabio, Felix D 1, Felix S 2, Florian 9/1, Mats, Matthias, Oliver 2, Saif 3.
Es fehlte: Florian K., Melik und Michael.

Männliche C geht mit 11 Toren gegen Hiesfeld unter

Ohne Chance war die männliche C gegen den Tabellendritten und verlor mit 22:33 (11:19). Gegen die körperlich überlegenen Hiesfelder gab es nicht viel zu holen. Die Gäste waren gedanklich schneller und spielten wie aus einem Guss. Erst in der zweiten Hälfte hielten die Neusser besser dagegen, die Niederlage ging bei einer guten Schiedsrichterleistung in Ordnung.
In den beiden noch ausbleibenden Spielen warten jetzt noch zwei schwere Brocken, der Vierte Tusem Essen, den man im Hinspiel bezwingen konnte, und der Vizemeister Solingen-Gräfrath.
Hoffentlich gelingt es den Jungs da noch einmal die Köpfe frei zu bekommen und sich nur aufs Handballspielen zu konzentrieren.
Neusser HV: Florian und Timo im Tor; Andreas 1, Christian, Fabio, Felix D 3, Felix S 2, Florian 6/3, Mats, Matthias, Melik, Michael, Oliver 8, Saif 2.

Männliche C-Jugend mit Blackout in Süchteln

Die Ausgangslage war alles andere als vielversprechend, 4 Spieler waren nicht da und damit fehlten immerhin 13 von 28 Toren aus dem Hinspiel.
Die Neusser fanden überhaupt nicht ins Spiel und ließen jede Körperspannung vermissen. Demgegenüber erwiesen die Süchtelner sich als hellwach und kauften den Quirinusstädtern den Schneid ab. So lagen die Neusser schnell 1:6 und 3:9 hinten. Bis zur Halbzeit konnte nur noch auf 10:14 verkürzt werden.
Der Fehlstart in die zweite Hälfte konnte bis zum 17:21 egalisiert werden. Danach führten elementare Abwehrfehler über 19:24 zum 20:30 Zwischenstand.
Der Rückstand konnte heute im Gegensatz zum Hinspiel nicht mehr wettgemacht werden, zu verschlafen war da der Beginn. In der Abwehr wurden die Torhüter allein gelassen, keine gelbe Karte und keine Zeitstrafe zeigen die Harmlosigkeit, mit der wir heute in der Abwehr agierten.
Fazit: In den letzten Spielen müssen wir von Anfang an hoch konzentriert sein, um besser abzuschneiden.
Neusser HV: Florian und Timo im Tor; Fabio 1, Felix D 5, Felix S 3, Florian 5/2, Jon 2, Matthias 1, Michael, Oliver 3/1, Saif 1.
Es fehlten: Andreas, Christian, Mats und Melik.

Männliche C-Jugend hält 35 Minuten gegen Tabellenführer BHC mit

Im Nachholspiel gegen den Tabellenführer gab es erwartungsgemäß nicht viel zu holen. Im Vergleich zum Hinspiel hatten sich die Gäste aus der Klingenstadt  noch einmal mit drei Spielern von ART Düsseldorf verstärkt, was die Aufgabe nicht erleichterte. Trotzdem stemmten sich die Neusser mit vollem Einsatz gegen die körperliche Überlegenheit und konnten zumindest 35 Minuten das Spiel offen gestalten. Dann kam der Express aus dem Bergischen aber ins Rollen und erhöhte von 12:15 auf 12:22. In dieser Phase fehlten den Neussern die Alternativen, während die Gäste munter durchwechseln konnten. So stand am Ende eine klare 14:27 (9:12) Niederlage gegen eine sehr starke Solinger Mannschaft. Unser Team gab sich aber nie auf und kämpfte trotz des hohen Rückstands bis zum Ende weiter.
Neusser HV: Florian und Timo im Tor; Andreas 1, Christian 1, Fabio 1, Felix D 3, Felix S, Florian, Jon, Mats, Matthias 1, Oliver 2, Saif 5.
Es fehlten: Melik und Michael

Männliche C-Jugend mit Last-Second Unentschieden gegen Vohwinkel

27:27 war der Endstand in einem Spiel zweier Mannschaften, das hin und her ging. Zu Beginn erlaubten sich die Gastgeber in der Abwehr zu viele Schnitzer und auch im Angriff wurden beste Chancen nicht verwertet. Deshalb waren die Neusser mit dem 14:14 Halbzeitstand noch mehr als gut bedient.
Nach der Pause schien es so, als ob man sich absetzen könnte, doch die Vohwinkler blieben weiter hartnäckig dran und nutzten ihre Möglichkeiten eiskalt. Es kam, wie es kommen musste, auf einmal führten die Wuppertaler Gäste 80 Sekunden vor dem Ende 27:25. 20 Sekunden später gelang Mats zwar der Anschlusstreffer, aber jetzt musste die Abwehr in Unterzahl halten. Bei angezeigtem passiven Spiel nahm der Gasttrainer eine Auszeit, der Wurf der Gäste ging jedoch neben das Tor.
10 Sekunden vor dem Abpfiff dann Auszeit Neuss. Anschließend spielten die Neusser in den noch verbleibenden Sekunden den Angriff auf den Punkt und Florian traf eine Sekunde vor dem Ende zum vielumjubelten Ausgleich.
Neusser HV: Florian und Timo im Tor; Andreas 2, Christian 1, Fabio, Felix D 2, Felix S 1, Florian 8/6, Jon, Mats 2, Matthias, Oliver 4, Saif 7.
Es fehlten: Melik und Michael.

Männliche C-Jugend unterliegt unglücklich in Cronenberg

Im Duell der punktgleichen Mannschaften führten die Neusser 45 Minuten lang, mussten am Ende aber dem Gegner gratulieren. 24:23 lagen die Quirinusstädter vorne, dann kippten die Gastgeber mit drei Toren in Folge das Spiel und gewannen 27:25 (12:12). Im Vergleich zum Hinspiel eine Steigerung, leider verhinderte eine Reihe unnötiger Fehler die Revanche.
Randnotiz: Beide Teams schenkten sich nichts und gingen mit vollem Einsatz nach dem Motto hart aber fair zur Sache. Auch das Verhalten der Wuppertaler Spieler und Trainer war in Ordnung, die Kommentare mancher Wuppertaler Eltern aber gingen gar nicht: Beleidigungen von Erwachsenen gegenüber 14jährigen Jugendlichen haben in der Handballhalle nichts zu suchen!
Neusser HV: Florian und Timo im Tor; Andreas 3, Christian, Fabio, Felix D, Florian 3/1, Jon 1, Matthias 1, Melik 8, Oliver 3, Saif 6.
Es fehlten: Felix S, Mats und Michael