Inklusionsmannschaft “Handball Team Tandem Neuss” erfolgreich bei den Special Olympics Landesspielen in Bonn

(nhv/WS) Das neugebildete Inklusionsteam aus einer Kooperation des Neusser Handballverein e.V. und der DJK Rheinkraft Neuss 1914 e.V. nahm am vergangenen Wochenende in Bonn als „Handball Team Tandem Neuss“ erstmalig an den Special Olympics Landesspielen teil.

Vordere Reihe von links:
Betreuer Markus Bausch, Daniel Kompisch, Volker Staufert (Tandemstiftung), Ole Böchner
Hintere Reihe von links:
Trainer Wolfgang Spangenberger, Celine Düser, Josefina Chrysidis, Finn Bausch, Shanjay Tharasusan, Adam Buba, Ilker Kokmavz, Andreas Diwold, Jutta Zülow (Tandemstiftung)
 

Darunter waren 2 Teams vom HLZ Ahlen, zwei Teams vom Max Camp und ein Team von der Buchholzer Waldschule.

Mit viel Begeisterung, Einsatz und Engagement ging es bei den Spielen zur Sache. Der Leistungsunterschied der Teams war ersichtlich und alle gaben sich große Mühe dies zu berücksichtigen. Jeder Torerfolg wurde mit Beifall und Begeisterung honoriert.

Am Freitag spielten alle Teams gegeneinander, wobei die Neusser kein Spiel verloren. Am Samstag spielte das „Handball Team Tandem Neuss“ in der fortgeschrittenen Gruppe und gewann ebenfalls beide Spiele.

Ein weiterer Höhepunkt dieser Veranstaltung war die Anwesenheit von Ex-Bundestrainer Heiner Brand, der allen Spielerinnen und Spielern die verdiente Goldmedaille überreichte.

Ergänzung: Hier zum Bericht in der NGZ-Online vom 14.09.2022

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.