Erstes Spiel der 2. Herren in neuer Formation

(nhv) Mit viel Euphorie ging es gegen TSG Benrath 81 in das erste Bezirksligaspiel der neuen Saison.
Ohne aktuellen Linksaußen aber mit vier Kreisläufern, die entsprechend aushelfen sollten, startete das Auswärtsspiel in Benrath.

Dass noch ein wenig die Abstimmung fehlte, zeigte sich in den ersten 30 Minuten. 
Gegen die recht erfahrenen Benrather wurden die kleinsten Fehler in der Deckung bestraft und so ging die erste Hälfte mit 14:11 verloren.

In der zweiten Hälfte wurde die Abwehr umgestellt auf eine 5:1-Deckung und der zentrale Spieler von Benrath aus dem Spiel genommen.

Das führte zu einem 7:2 Lauf in den ersten 15 Minuten und drehte den Spielverlauf komplett.
Leider waren es dann wieder die leichten Abstimmungsschwierigkeiten, die in den nächsten acht Minuten dazu führten, dass kein Tor auf Neusser Seite fiel.
Einzig, dem in der zweiten Halbzeit eingewechselten und gut aufgelegten Lukas Giliam im Tor, ist es zu verdanken, dass das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt gehalten werden konnte.

Eine Auszeit beim 18:18 hatte leider nicht den gewünschte Effekt, für die restlichen 10 Minuten Ruhe ins Spiel zu bringen.

Zwar gelang in der 54. Minute noch der Führungstreffer zu 19:18, aber eine 2-Minuten-Zeitstrafe (eine Minute später) nutzten die Benrather gnadenlos aus. Dem 4:0-Lauf in den letzten vier Minuten konnte Neuss nichts entgegen setzen.

Fazit des Spiels: Mit einer Leistung wie in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte ist Neuss mehr als konkurrenzfähig.

Die Mannschaft freut sich auf das erste Heimspiel am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr in der Hammfeldhalle gegen den Aufsteiger SC Unterbach (mit dem ehemaligen Neusser Trainer Dennis B.).

Unterbach hat am Wochenende Fortuna Düsseldorf 2 ziemlich klar mit 27:15 von der Platte geputzt und wird eine tolle Herausforderung.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.