Weiteres Vorbereitungsspiel der „Jungen Wilden“ gegen den Liga Konkurrenten SG Langenfeld – Sieg der Neusser mit 29:22

(nhv) Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten unsere 1.Herren am Wochenende mit einem dezimierten Kader zu einem weiteren Vorbereitungsspiel antreten. Es fehlten Daniel Zwarg, der im letzten Spiel eine Verletzung erlitt sowie Robin Schroif und Paul Dreyer, die beide aufgrund einer Erkrankung nicht spielfähig waren.

Glücklicherweise konnten die „Jungen Wilden“ auf Ersatzkräfte von der 2. Mannschaft und der A-Jugend zurückgreifen, so dass Niklas Hollmann aus der 2. Herren und Fabian Nusch aus der A-Jugend erste Erfahrungen in einem 4.Liga-Spiel sammeln.

„Ich bin froh, dass wir mit Niklas und Fabian zwei super Ersatzmänner nominieren konnten. Beide haben mir sofort zugesagt. Die beiden Jungs konnten Erfahrung auf 4.Liga Niveau sammeln und wir hatten mit beiden einen stabilen Rückhalt zwischen den Pfosten. Wir hatten bei den Paraden eine Quote von 31,5%“, fasste der zufriedene Trainer Gilbert Lansen zusammen.

Die Jungs aus der Quirinusstadt gingen von Anfang an konzentriert ins Spiel und konnten Dank einer konsequenten Abwehr und gutem Tempospiel über ein 11:5 in der 21. Minute mit einem 6 Tore Vorsprung (16:10) zur Halbzeit in die Kabine gehen.

„Heute hatten wir eine starke Abwehr Leistung. Mit dem Stellungsspiel unserer Halbverteidiger zusammen mit den Torhüterleitungen haben wir 21 Minuten das Tor vernagelt.“ freute sich Gilbert Lansen.

Es war das Spiel der Nachwuchsspieler. Neben Felix Danker konnten Fabian Nusch, Aaron Rothkopf und Fabio Dicks wichtige Erfahrungen auf dem Spielniveau der 4. Liga sammelt und überzeugen.
„Ein besonderes Lob muss man Fabian aussprechen, der als jüngerer A-Jugend Jahrgang direkt in seinem ersten Spiel für uns 3 von 8 Bällen halten konnte“ sagte Lansen.

Am Ende konnte sich unser Team mit 29:22 in Langenfeld durchsetzen.

Die „Jungen Wilden“ freuen sich darauf sich bei der Saisoneröffnung des Neusser Handballverein e.V. am 12.09.21 vor heimischen Publikum ihren frischen temporeichen Handball zu präsentieren.

Abschließend die besten Geneseungswünsche an Daniel Zwarg – come back stronger!!!!

Save the Date – 12.09.2021 – „Alle in die Halle“

Liebe Mitglieder, liebe Eltern, liebe Freunde, liebe Unterstützer,

lange ist es her als wir das letzte mal einen Heimspieltag unseres Neusser HV bejubeln durften. Diese Durststrecke gilt es zu brechen, als Startschuss in die Saison 2021/2022 laden wir euch, herzlich zur Saisoneröffnung ein.

Download als PDF….

Datum? 12. September 2021
Uhrzeit? 12:00 – 19:00 Uhr
Wo? Jahnstadion (Jahnstr. 61, Neuss)

Der sportliche Rahmen:

  1. 2.Herren (Bezirksliga)
    Anwurf 12:00
    Gegner TV Geistenbeck 3
  2. Damen (Verbandsliga)
    Anwurf: 14:00 Uhr
    Gegner: HSV Bocklemünd 2
  3. 1. Herren „Die Jungen Wilden“ (Nordrheinliga)
    Anwurf: 16:00 Uhr
    Gegner: LTV Wuppertal

Wir freuen uns mit euch wieder Handballfeste feiern zu dürfen und wollen mit unserer Saisoneröffnung den Startschuss setzen.

CoronaSchuVO – Zugangsregeln
Zutritt zur Halle erhalten nur Menschen die die 3G-Regel erfüllen.

Eintritt?
Freier Eintritt für alle!

Bewirtung?
Es wird im Rahmen der unter Corona-Auflagen bestehenden Möglichkeiten für Speis und Trank zu fairen Preisen gesorgt sein! Alle Erlöse kommen der Jugendabteilung zugute.

Unterstützer-Karten 2021/2022
Der Vorverkauf für die Unterstützer-Karten der Saison 2021/2022 wird im Rahmen der Saisoneröffnung auch gestartet!

Die Unterstützer-Karte „Die Jungen Wilden“ berechtigt zum kostenfreien Eintritt bei allen Heimspiele der 1. Herren „Die Jungen Wilden“ in der Saison 2021/2022.

Die „Premium Supporter“ – Karte berechtigt zum kostenfreien Eintritt bei allen Heimspiele aller NHV-Mannschaften in der Saison 2021/2022.

„Die Jungen Wilden“ – Supporter : 99,00€
Premium Supporter : 169,00€

Wir freuen uns euch endlich wieder in der Halle begrüßen zu dürfen.

Ansprechpartner:
Josip Jurisic: 0173 5711177
Tim Micus: 0171 3356993

Euer NHV-Orga Team!

„Wenn das Herz voller ist als die Hose, dann läuft es“ – Deutsche U19 ist Europameister

(nhv/ME) Deutschlands Jugendnationalmannschaft hat das Finale der U19-Europameisterschaft gegen Gastgeber Kroatien klar mit 34:20 (19:14) gewonnen.

Das Team von Martin Heuberger legte von Beginn an den Spielstand vor, setzte sich dann nach einer ausgeglichenen Viertelstunde ab und holte letztlich souverän die Goldmedaille.

Kroatiens Torhüter Matej Mandic und Deutschlands Kreisläufer Justus Fischer wurden als beste Spieler des Finals ausgezeichnet.

David Jurisic konnte sich in diesem Finale ebenfalls in die Liste der erfolgreichen Torschützen eintragen.

„Das war eine phänomenale Leistung. Gegen den Gastgeber mit 14 Toren Differenz zu gewinnen, ist eine echte Sensation. Da bin ich sprachlos“, Martin Heuberger – Cheftrainer.

Co-Trainer Klaus-Dieter ergänzt mit folgendem griffigen Fazit: „Wenn das Herz voller ist als die Hose, dann läuft es.“

Wir freuen uns unglaublich für David Jurisic dieses hochklassige Turnier erfolgreich gespielt zu haben und es unter die besten Spieler U19 in Europa geschafft zu haben. Die kroatische Presse ist begeistert. Ein Neusser in einem solch wichtigen Turnier auf der Platte zu sehen, im Finale mit ihm Torerfolge zu feiern, ist Motivation und Stolz – gerade für Josip Jurisic seinem Vater und unserem sportlichen Leiter, der es sich nicht hat nehmen lassen, dieses denkwürdige Finale live vor Ort in Kroatien zu verfolgen.

Gratulation an David zu diesem großartigen Erfolg.
Gratulation an die Deutsche U19 Nationalmannschaft.

Die Zeichen der Junioren geben Hoffnung für die Entwicklung im Handballsport.

Nach erfolgreicher „Haftmitteltrainingswoche“ in Ratingen verlieren „Die Jungen Wilden“ gegen Interaktiv mit 28:24

(nhv/GL) In der Woche führte „Die Jungen Wilden“ der Trainingsplan nach Ratingen. Dank des Angebots von Interaktiv / Bastian Schlierkamp wurden einige Einheiten mit Haftmitteln absolviert. Der Neusser Handballverein e.V. wartet noch auf die Haftmittelfreigabe der Verwaltung, da die angestammte Hammfeldhalle aufgrund der Nutzung als Impfzentrum noch nicht verfügbar ist.

Am Sonntag stand dann das Testspiel gegen die Freunde aus Ratingen an. Vor ca. 50 Zuschauen verschliefen die Neusser, wie Samstag, den Start und lief einem 5:1 Rückstand hinterher.

Die Umstellung von Gilbert Lansen mit zwei neuen Spieler auf der Platte führte zum 5:5 Ausgleich. Die Hausherren aus Ratingen behielten jedoch Überwasser – die „Jungen Wilden“ gingen mit einem 12:18 Rückstand in die Kabine.

„Wir machen noch zu leichte Fehler und brauchen zu lange um in das Spiel zu kommen. Das müssen wir in den nächsten Wochen verbessern“, resümiert Gilbert Lansen die erste Halbzeit.

Nach einer kurzen Anlaufzeit in der zweiten Hälfte prüften die „Jungen Wilden“ die Abwehr der Ratingen konsequenter und erzielten sehenswerte Treffer aus dem Rückraum.

„Es war noch mehr möglich – gerade die Defizite im Bereich der Gewöhnung an das Spiel mit Haftmitteln waren spürbar“, analysierte unser Trainer.

Trotz des Gewinns der zweiten Halbzeit reichte es nicht aus um den Rückstand aus der ersten Hälfte wettzumachen. Ratingen „Interaktiv“ verlässt die Platte als Sieger mit 28:24.

Gilbert Lansen kommt nach dem Spiel zu folgendem Fazit: „Wir haben heute gezeigt, dass wir mit einen der besten Mannschaften der Liga mithalten können. Im Aufgebot der Ratinger standen Spieler mit hochklassigen und internationaler Erfahrung.
Wir müssen lernen direkt von Minute eins an mit voller Konzentration und Einsatz auf dem Feld zu sein und uns direkt zu belohnen. Eigene Fehler machen den Gegner stark und müssen vermieden werden.“

U19-Handball EM im Livestream: Finale gegen Kroatien

Am heutigen Sonntag um 17 Uhr spielen der Handball-Nachwuchs aus Deutschland und Kroatien im Finale der U19-EM um die Goldmedaille. Einen kostenfreien Livestream gibt es in Kooperation mit Sportdeutschland.TV.

Wie bereits berichtet steht im Aufgebot der Kroaten ein Neusser – David Jurisic. Dieses spannende Aufeinandertreffen der Besten U19 Spieler Europas wird im Livestream von SportdeutschlandTV zu verfolgen sein.

In der Presse in Kroatien wird das Auftreten von David und seine Wurzeln in Neuss breit erwähnt.

Wir sind zusammen mit unserem sportlichen Leiter Josip Jurisic sehr stolz über die Leistung von David und wünschen ihm viel Erfolg – auch wenn wir in diesem Falle natürlich auch der Deutschen U19 Auswahl die Daumen drücken.

Quelle: https://www.handball-world

„Die Jungen Wilden“ Regionalligisten aus Neuss schlagen Oppum im Testspiel 23:26

(nhv/GL) Das zweite Testspiel der „Jungen Wilden“ gegen Oppum am 21.08.21 endet nach durchwachsenem Verlauf mit 23:26 für die Regionalligisten des Neusser Handballverein e.V.

Die Mannschaft aus der Quirinusstadt erwischte gegen Oppum einen schwachen Start.

In der Abwehr zu passiv und im Angriff zu harmlos. Erst nach guten 10 Minuten kam die Mannschaft von Trainer Gilbert Lansen durch überzeugendes Tempospiel ins Spiel.

Oppum kam nach der Halbzeitpause besser ins Spiel und es dauerte erneut einige Minuten bis die Neusser „Jungen Wilden“ Antworten fanden.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und besserer Einhaltung der taktischen Vorgaben konnten die Neusser dann das Spiel für sich entscheiden.

Endstand 23:26 für „Die Jungen Wilden“.

„Am Ende braucht man nichts beschönigen, das Testspiel war eher eines der Durchwachsenen. Die Jungs konnten an die Leistung des Vorbereitungstrainings nicht anknüpfen.

Das Team hat sich 60 Minuten geschlossen präsentiert und wir konnten unsere Überzahlsituationen gut nutzen.“ lautete das Fazit unseres Trainers Gilbert Lansen.

Harzhelden: „…Jung, jünger, Neusser HV“

Die Harzhelden schreiben am 20.08.21:

Die Mannnschaft von Trainer Gilbert Lansen ist jetzt personell breiter aufgestellt – und sie sieht deutlich konkurrenzfähiger aus. Wer 24 ist, gehört schon zu den „Alten“.

Mit Überraschungen sollten deshalb lieber alle rechnen und die Konkurrenten auf jeden Fall auch mit Gilbert Lansen und seinen Handballern aus der Abteilung „Jugend forscht“. Wer sich nicht dran hält, könnte sein blaues Wunder erleben.

hier geht es zum ganzen Artikel

David Jurisic mit der kroatischen Nationalmannschaft und die Deutsche U19 Auswahl mit Chance auf Finaleinzug der EM 2021

(nhv/ME) David Jurisic spielt derzeit mit der kroatischen Nationalmannschaft bei der U19 EM auf höchstem Niveau und lässt seinen stolzen Vater Josip, dem sportlichen Leiter des Neusser Handballverein e.V., das Herz aufgehen.

M19

In der Sporthalle Fran Galovic Koprivnica spielten die Kroaten gegen die Deutsche Nationalmannschaft. Die kroatische Mannschaft war für die Halbfinalspiele bereits qualifiziert während es für die Deutschen noch um den Einzug in die Runde der letzten 4 ging.

Der Endstand von 23:26 nach einem spannenden und umkämpften Spiel bedeutet für die Deutschen Junioren, dass es im besten Falle zu einer Wiederauflage im Finale kommen kann. Dazu gilt es für David mit seinen kroatischen Jungs heute gegen Slovenien zu bestehen. Deutschland trifft auf die Spanier.

Wir sind stolz auf die Leistung von David, der im Trikot des Neusser Handballverein e.V. spielte und an der Seite der Jungen Wilden viele Freunde hat, die hier fleißig mitfiebern.

Es ist ein wichtiges Zeichen, dass der Sport in diesen bewegten Zeiten Zuversicht und Hoffnung geben kann, wenn man in diesen Spielen die Emotionen und die Energie spürt, die diese hochdynamischen Begegnungen verbreiten.

Wir drücken David und seinen Kameraden sowie der Deutschen U19 Nationalmannschaft die Daumen für die heutigen Halbfinalspiele und wünschen allen Spielern einen verletzungsfreien Einzug ins Finale um in der Wiederauflage des Spiels erneut für Spannung und Unterhaltung zu sorgen.

Julian Fanenbruck ergänzt das Team der „Jungen Wilden“

(nhv) In der kommenden Saison wird Julian Fanenbruck, Trainer der A-Jugend des Neusser Handballverein e.V., das Team um Cheftrainer Gilbert Lansen als Co-Trainer bei den „Jungen Wilden“ unterstützen.

Der NHV setzt damit ein klares Zeichen, die Ausbildung von jungen und talentierten Handballern und jungen Trainern in den Mittelpunkt der sportlichen Planung zu stellen.

Nach Ablauf der Jugendbundesliga-Saison 18/19 übernahm Julian Fanenbruck das Amt als Cheftrainers der A-Jugend von seinen Vorgängern Ulf Andersson (EHF-Mastercoach) und Josip Jurisic (sportl. Leiter des NHV).

In seiner ersten Saison als Trainer, die pandemiebedingt früh abgebrochen werden musste, gelang es Julian mit einer neuformierten Mannschaft, die einzigen beiden Saisonspiele gegen ASV Süchteln und BTB Aachen souverän zu gewinnen.

„Ich freue mich über diese Möglichkeit, mit einem erfahrenen Trainer wie Gilbert noch näher zusammen zu arbeiten und von ihm lernen zu dürfen. Der Verein hat mir viel Vertrauen geschenkt und in den letzten Jahren durfte ich hier viel erleben – das möchte ich gerne zurückgeben und mit meiner Arbeit den NHV noch mehr unterstützen!“ – erläutert der gebürtige Ostwestfale.

Der Übergang von Jugend- zu Seniorenbereich soll für die Talente vereinfacht werden. Drei Spieler der A-Jugend (Aaron Rothkopf, Felix Danker und Jaro Zivelonghi) gehören zum erweiterten Kader der „Jungen Wilden“. Mit Noah Renner und Fabio Dicks sind noch zwei weitere Spieler auf der Liste für die Trainingseinheiten mit dem Regionalliga-Kader.

U19 männlich gewinnt Test gegen die Dragons aus Schalksmühle

(nhv/JF) Am 08.08. Sonntag traf die U19 des Neusser HV auf die Dragons aus Schalksmühle. Das Team aus der Quirnius-Stadt konnte sich mit 21:25 durchsetzen.

Die U19-Dragons von Ex-Nationalspieler Mark Dragunski erwischten den deutlich besseren Start und konnten sich in nach den ersten 15. Minuten, bei einem Spielstand von 5:2, mit 3 Toren in Führung bringen.

Bei den Jungs von Trainer Julian Fanenbruck lief in der ersten Hälfte der Partie defensiv und offensiv noch nicht viel zusammen und man ging nach einem 10:6 in der 25. Minute mit 11:9 in die Halbzeitpause.

„Die erste Halbzeit haben wir verschlafen. Wir haben sowohl im Angriff und in der Abwehr keinen Zugriff bekommen und gehen glücklicherweise und aufgrund einiger Paraden von Jaro Zivelonghi mit 3 Toren Rückstand in die Pause.“

In der 2. Halbzeit lief es dann für den NHV besser und man kam in der 32. Minute, durch ein Tor von Daniel Neußer, erstmals auf 2 Tore ran.

Dennoch blieb das Spiel, trotz einer stabileren Defensivarbeit, fehlerbehaftet und man musste sich jedes Tor hart erarbeiten.

„Wir dürfen nicht vergessen, dass es unser zweites Testspiel nach einer 8-monatigen Corona-Pause ist. Alle Spieler müssen erstmal in einen Rhythmus und Wettkampfmodus kommen.

Schalksmühle hat eine super Mannschaft und einen erfahrenen Trainer, das war eine wichtige Positionsbestimmung für unsere Mannschaft.“ – resümiert Trainer Julian Fanenbruck

In der 42. Minute gelang der Mannschaft aus Neuss der Ausgleich zum 15:15.
Den Treffer erzielte, der an dem Tag stark aufgelegte Damian Paliga (11). Eine Minute später brachte dieser, mit einem seiner 6 verwandelten Strafwürfe, den NHV zum 15:16 in Führung.

„Ich freue mich außerordentlich über die Leistung von Damian. Heute konnte er zeigen, dass er sich in den letzten 2 Jahren zu einem guten Mittelmann und Führungsspieler entwickelt hat.“ – berichtet der stolze Trainer.

Nachdem Schalksmühle in der 48. Minute nochmal auf ein Tor (18:19) ran kam, konnte sich die U19 des NHV in der 50. Minute, durch einen Treffer von Felix Danker, auf 3 Tore absetzen.

Über ein 20:24 in der 58. Minute durch Cedric Dupre, konnte man am Ende dann einen 21:25 Sieg in der Mühlenstraße in Halver einfahren.

Kapitän Aaron Rothkopf fand am Ende klare Worte zum Spiel.
„Es war nicht zu übersehen, dass wir die erste Halbzeit verpennt haben. Deutlich zu viele technische Fehler gemacht und zu wenig Druck auf die Abwehr gebracht haben. Das wurde in der Halbzeitpause klar angesprochen und haben es in der zweiten Hälfte überwiegend besser hinbekommen. Es bestehen noch einige Baustellen, aber ich bin da zuversichtlich. Wir sind ein gutes Team und arbeiten viel und produktiv zusammen. Jetzt müssen wir uns einfach nach der langen Pause weiter einspielen“

Neusser HV: Zivelonghi, Reiswich (4), Dicks (1), Renner, Klostermann, van Thriel, Goldmann, Paliga (11/6), Dupre (1), Rothkopf (1), Danker (5), Neußer (2)

Wir wünschen der U19 SGSH Dragons viel Erfolg bei der Quali für die JHBL!

Unsere Youngsters bestreiten am 11. und 12. September ihre erste Runde der Nordrheinliga-Quali in Unterrath. Weitere Infos hierzu folgen!