Schlagwort: Hildener AT

Spielabbruch bei der C2

Am vergangenen Sonntag stand das Spiel unserer wC2 gegen den Hildener AT an.
Es war das letzte Spiel unter der Leitung von C2 Trainer Julius Brückner. Leider sollte dies kein schönes werden. Zu Beginn des Spiels bekam Josephine in einem Zusammenprall einen Ellenbogen ins Gesicht, konnte aber zunächst weiterspielen.

Eine ordentliche Leistung in der ersten Halbzeit mit vielen sehenswerten Aktionen zeigte das Potenzial der jungen Truppe, die fast ausschließlich aus dem jüngeren Jahrgang besteht.

Leider ging es Josephine nach der Pause so schlecht, dass sie mit dem Krankentransport ins Krankenhaus musste. Gefolgt auf eine lange Spielunterbrechung verletzte sich auch noch eine Hildener Spielerin schwer am Sprunggelenk.

Alle Mädels, sowie die Trainer, Zuschauer und auch der Schiedsrichter waren schwer geschockt und keiner wollte mehr weiterspielen. So wurde das Spiel dann einvernehmlich beendet.

Wir wünschen beiden Verletzten gute Besserung und schnelle Genesung!

Weibliche C1 startet mit Kantersieg in die Saison – 35:18 Sieg gegen den Hildener AT

Vergangenen Sonntag startete nach langer Sommerpause endlich wieder die Saison für unsere weibliche C1. Gegner im heimischen Hammfeld sollte die als außer Konkurrenz gemeldete Mannschaft des Hildener AT sein. Die Neusser konnten bis auf Edith und die verletzte Josefina auf den kompletten Kader zurückgreifen.

 

Nervös und unkonzentriert starteten die Neusser in die Partie. Aufgrund vieler leichter Fehler stand es nach 5 Minuten 3:3. Nach der Auszeit genommen durch die Hildener und einer Ansprache durch Trainer Fabian Bleckat begann für die Gastgeber das Spiel erst so richtig. Gestützt auf eine sehr gute offensive 1:5 Deckung (keine Manndeckung wie der Gegner monierte, die aber ohnehin ebenfalls erlaubt gewesen wäre) und schnelle Gegenstöße setzten sich die Neusser Mädels mit einem 7:0 Lauf in kürzester Zeit auf 10:3 ab. Zu dieser Zeit ragte die Deckungsleistung von Mia, Eva und Jana heraus, die ein ums andere Mal den Ball abfingen und in der Folge freie Bahn zum Tor hatten.

Die 7 Tore-Führung verwaltete man sicher bis in die Halbzeitpause, trotz einiger technischer Ungenauigkeiten und der zwischenzeitlich nachlassenden Konzentration, zum Stand von 15:8.

Nach der Pause brachte der Gastgeber den Stein dann so richtig ins Rollen und überrannte den überforderten Gegner förmlich. So wuchs der Abstand kontinuierlich und jede Spielerin konnte ausreichend Spielzeit sammeln, ehe dann nach 50 gespielten Minuten der Schlusspfiff zum Endstand von 35:18 ertönte und die Freude auf Neusser Seite ausbrach.

„Für das erste Spiel in dieser Saison war das sicherlich eine ordentliche Leistung“, so NHV-Coach Fabian Bleckat. „Allerdings haben wir noch viel Arbeit und einen weiten Weg vor uns.“ Dennoch kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Ein guter Grundstein um darauf weiter aufzubauen.

 

Für den NHV spielten (und trafen):

Maibrit (Tor) – Jana (9), Mia (4), Luisa, Lena (1), Jovana (1), Valerie (5), Eva (13), Viktoria (2)

 

Siebenmeter: NHV 2/3, Hilden 2/2

Zeitstrafen: NHV 5, Hilden 4