Vorbericht A-Jgd. männlich – HSG Herdecke – NHV 06.11.2016

(nif/NHV1-Redaktion) Ging es für die A-Jugend des Neusser HV an den vergangenen beiden Spieltagen mit Bayer Dormagen und der HSG Lemgo noch gegen die beiden Top-Teams der Bundesliga West, erwartet die Schützlinge von Trainer Mark Dragunski am kommenden Sonntag (17 Uhr) – in rein tabellarischer Hinsicht – nun das Kontrastprogramm. Denn beim Gastspiel bei der HSG Herdecke/Ende ist nun ein Team der Gegner des NHV, das derzeit mit nur einem Zähler auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt. Dragunski erwartet gleichwohl eine alles andere als einfache Aufgabe: „Die HSG ist ebenso wie wir erstmals in der höchsten deutschen Jugend-Spielklasse unterwegs. Und wie man an den Ergebnissen ablesen kann, findet die Mannschaft sich immer besser in der Liga zurecht. Wir müssen top konzentriert zu Werke gehen, wenn wir den zweiten Saisonsieg holen wollen.“
Dieser wäre gerade im Hinblick auf das Saisonziel „Platz 6“ nicht unwichtig. „Das Spiel bei der HSG ist unheimlich wichtig für uns und wir sicher hart umkämpft sein. Mit einem Erfolg können wir in der Tabelle den Anschluss halten. Das ist unser Ziel“, erklärt Dragunski, der sein Team unter der Woche wieder ein wenig aufrichten musste. Kein Wunder, immerhin hatte der NHV immerhin zuletzt den Spitzenreiter aus Lemgo am Rande einer Niederlage, stand aber nach weitgehend starker Leistung am Ende dennoch mit leeren Händen da. „Trotz unserer bislang besten Saisonleistung haben wir da zwei Punkte verloren. Wir müssen vor allem in Sachen Abschlussverhalten noch konsequenter werden“, sagt der NHV-Trainer, der mit Ausnahme von Max Strunk (krank) alle Mann an Bord hat.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.