Weiteres Vorbereitungsspiel der „Jungen Wilden“ gegen den Liga Konkurrenten SG Langenfeld – Sieg der Neusser mit 29:22

(nhv) Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten unsere 1.Herren am Wochenende mit einem dezimierten Kader zu einem weiteren Vorbereitungsspiel antreten. Es fehlten Daniel Zwarg, der im letzten Spiel eine Verletzung erlitt sowie Robin Schroif und Paul Dreyer, die beide aufgrund einer Erkrankung nicht spielfähig waren.

Glücklicherweise konnten die „Jungen Wilden“ auf Ersatzkräfte von der 2. Mannschaft und der A-Jugend zurückgreifen, so dass Niklas Hollmann aus der 2. Herren und Fabian Nusch aus der A-Jugend erste Erfahrungen in einem 4.Liga-Spiel sammeln.

„Ich bin froh, dass wir mit Niklas und Fabian zwei super Ersatzmänner nominieren konnten. Beide haben mir sofort zugesagt. Die beiden Jungs konnten Erfahrung auf 4.Liga Niveau sammeln und wir hatten mit beiden einen stabilen Rückhalt zwischen den Pfosten. Wir hatten bei den Paraden eine Quote von 31,5%“, fasste der zufriedene Trainer Gilbert Lansen zusammen.

Die Jungs aus der Quirinusstadt gingen von Anfang an konzentriert ins Spiel und konnten Dank einer konsequenten Abwehr und gutem Tempospiel über ein 11:5 in der 21. Minute mit einem 6 Tore Vorsprung (16:10) zur Halbzeit in die Kabine gehen.

„Heute hatten wir eine starke Abwehr Leistung. Mit dem Stellungsspiel unserer Halbverteidiger zusammen mit den Torhüterleitungen haben wir 21 Minuten das Tor vernagelt.“ freute sich Gilbert Lansen.

Es war das Spiel der Nachwuchsspieler. Neben Felix Danker konnten Fabian Nusch, Aaron Rothkopf und Fabio Dicks wichtige Erfahrungen auf dem Spielniveau der 4. Liga sammelt und überzeugen.
„Ein besonderes Lob muss man Fabian aussprechen, der als jüngerer A-Jugend Jahrgang direkt in seinem ersten Spiel für uns 3 von 8 Bällen halten konnte“ sagte Lansen.

Am Ende konnte sich unser Team mit 29:22 in Langenfeld durchsetzen.

Die „Jungen Wilden“ freuen sich darauf sich bei der Saisoneröffnung des Neusser Handballverein e.V. am 12.09.21 vor heimischen Publikum ihren frischen temporeichen Handball zu präsentieren.

Abschließend die besten Geneseungswünsche an Daniel Zwarg – come back stronger!!!!

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.