Damen starten mit einem 20:19 Heimerfolg gegen Mettmann-Sport in die neue Saison

(nhv/TM) Für unsere Damen stand am Samstag nach langer und intensiver Vorbereitung das 1. Spiel der Saison 2021/2022 an. Gegner beim 20:19-Erfolg im Neusser Jahnstadion war die Mannschaft von Mettmann-Sport. 

Den besseren Start in die Partie erwischte der Gast aus Mettmann (0:2, 2. Minute), es dauerte 154 Sekunden ehe wir den 1. Treffer der Saison 2021/2022 markierten. Die folgenden Minuten sollten weiterhin sehr ausgeglichen Verlaufen (5:4, 9. Minute), ehe sich unsere Mannschaft bis zur 24. Minute beim Spielstand von 10:6 erstmals ein wenig absetzen konnte. Mettmann verkürzte und kam zur Halbzeit wieder auf 2 Tore heran (11:9, Halbzeit). 

Auch in Durchgang 2 lieferten sich beide Mannschaften ein Spiel auf Augenhöhe, wobei unsere Chancenverwertung zu Wünschen übrig ließ. Mettmann kämpfte sich weiter ran und konnte in der 45. Minute zum 14:14 ausgleichen. In den folgenden Minuten war Mettmann die spielbestimmenden Mannschaft, was sich nun auch im Ergebnis widerzuspiegeln schien (14:15, 46. Minute). In den folgenden Minuten konnte sich Mettmann komfortabel auf 3 Tore Vorsprung absetzen (16:19, 54. Minute). Wer nun dachte das Spiel sei nicht mehr zu gewinnen sah sich getäuscht. Unsere junge Mannschaft zeigte Moral und kämpfte sich zurück. Bis zum ertönen der Schlusssirene ließ man keinen Treffer der Gäste mehr zu, konnte selbst aber noch 4 mal erfolgreich ein netzen. Der entscheidende Treffer zum Endstand von 20:19 fiel bereits knapp 2 Minuten vor Schluss. 

Auf Seiten des Neusser HV zeigte man sich mit dem Endergebnis sichtlich zufrieden. „Wir haben heute in vielen Phasen sehr gut agiert, darauf können wir aufbauen. Ankreiden müssen wir uns unsere Schwächephase in Durchgang 2, wo wir plötzlich mit 3 Toren in Rückstand geraten“. Hervorheben wollte Trainer Tim Micus nach dem Spiel niemanden: „Wir sind heute mannschaftlich geschlossen aufgetreten. Das spiegelt sich auch in der Verteilung der selbst geworfenen Tore wieder. Auf der anderen Seite sprechen 19 Gegentore für eine anständige Abwehrleistung in Kombination mit unserem heute gut aufgelegten Torhüter-Duo“. 

Weiter geht es für unsere Mannschaft am kommenden Samstag, wenn man um 15:15 Uhr im Europaring beim TV Ratingen gastiert. 

NHV: Strohmeyer, Pult; Becker, Ippers (je 4 Tore), Birkholz (3), Gieseler (3/3), Honnef, Forsthoff (je 2), Hamacher, Blank (je 1), Kartal.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.