Kategorie: Herren 2

NHV 2 – Knoten geplatzt! – Kantersieg gegen Zons

(nhv/ST) Mit einer super Einstellung ist die zweite Mannschaft ihr letztes Heimspiel im Jahr 2022 angegangen.

SG Zons – mit gerade einmal 7 Feldspielern – angereist hatte von Anfang an keine Chance etwas Zählbares aus Neuss mitzunehmen. Eingestellt auf ein langsames Spiel der Zonser gingen die Neusser mit einer 6:0 Deckung konzentriert ins Spiel. Mit der guten Deckungsarbeit erzielte man schnelle Ballgewinne, die mit Tempogegenstössen erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Nach 5 Minuten stand es 5:1. Drei Tore von Leo Zerfaß, der mit 13 Treffern einen Sahnetag erwischt hatte. Aber nicht nur das Tempospiel auch mit dem gebundenen Spiel wussten die Gastgeber zu überzeugen.Sowohl Würfe aus dem Rückraum als auch geschickte Anspiele an den Kreis gehörten an diesem Abend zum Repertoire der Neusser.

In der 20. Minute beim Stande von 17:3 gönnte Ralf Rosellen seinen Männern eine Auszeit.
Dies hatte auch eine kurzfristige Wirkung: drei schnelle Tore zwangen auch den Heimtrainer Stephan Tenhaken zu einer Auszeit (24.Min 18:6).

Danach war die Konzentration wieder da und bis zur Halbzeit baute man den Vorsprung auf 22:7 aus.
Beim Wiederbeginn arbeitete die Heimmannschaft weiter aggressiv in der Abwehr und schenkte den Zonsern dadurch drei Siebenmeter.
Im gesamten wurde die Partie sehr fair geführt, auch wenn der Zonser Angriff, der sich an der guten Abwehr aufrieb, teilweise eine andere Meinung hatte.

Trotz der Siebenmeter setzte sich die Neusser Mannschaft Tor um Tor weiter ab. Bei der zweiten Auszeit der Zonser in der 46. Minute stand es bereits 31:11. Die Marschrichtung des Heimtrainers war zu diesem Zeitpunkt weiter die Konzentration aufrecht zu erhalten und  konsequent die Chancen zu nutzen.

So ließ die Zweite ab diesem Zeitpunkt nur noch drei Tore zu. Erfreulich, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Beide Torleute hatten sowohl mit ihren Paraden als auch mit dem schnellen Tempospiel entscheidenden Anteil an diesem hohen Heimsieg von 43:14.

Es spielten: Nikki Hollmann, Lukas Gilliam (beide TW), Leo Zerfass (13), Olli Marx (7), Robert Bosnjak (5), Maxi Engel, René Ricken, Henning Geisler (je 3), Jan Hansen, Eps Neuhäuser, Samu Cremer (je 2), Niko Kempen, Julian Breitenbenden und Tim Hofer (je 1)

Erstes Spiel der 2. Herren in neuer Formation

(nhv) Mit viel Euphorie ging es gegen TSG Benrath 81 in das erste Bezirksligaspiel der neuen Saison.
Ohne aktuellen Linksaußen aber mit vier Kreisläufern, die entsprechend aushelfen sollten, startete das Auswärtsspiel in Benrath.

Dass noch ein wenig die Abstimmung fehlte, zeigte sich in den ersten 30 Minuten. 
Gegen die recht erfahrenen Benrather wurden die kleinsten Fehler in der Deckung bestraft und so ging die erste Hälfte mit 14:11 verloren.

In der zweiten Hälfte wurde die Abwehr umgestellt auf eine 5:1-Deckung und der zentrale Spieler von Benrath aus dem Spiel genommen.

Das führte zu einem 7:2 Lauf in den ersten 15 Minuten und drehte den Spielverlauf komplett.
Leider waren es dann wieder die leichten Abstimmungsschwierigkeiten, die in den nächsten acht Minuten dazu führten, dass kein Tor auf Neusser Seite fiel.
Einzig, dem in der zweiten Halbzeit eingewechselten und gut aufgelegten Lukas Giliam im Tor, ist es zu verdanken, dass das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt gehalten werden konnte.

Eine Auszeit beim 18:18 hatte leider nicht den gewünschte Effekt, für die restlichen 10 Minuten Ruhe ins Spiel zu bringen.

Zwar gelang in der 54. Minute noch der Führungstreffer zu 19:18, aber eine 2-Minuten-Zeitstrafe (eine Minute später) nutzten die Benrather gnadenlos aus. Dem 4:0-Lauf in den letzten vier Minuten konnte Neuss nichts entgegen setzen.

Fazit des Spiels: Mit einer Leistung wie in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte ist Neuss mehr als konkurrenzfähig.

Die Mannschaft freut sich auf das erste Heimspiel am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr in der Hammfeldhalle gegen den Aufsteiger SC Unterbach (mit dem ehemaligen Neusser Trainer Dennis B.).

Unterbach hat am Wochenende Fortuna Düsseldorf 2 ziemlich klar mit 27:15 von der Platte geputzt und wird eine tolle Herausforderung.

2. Herren schlagen SG Zons mit 34:30

(nhv/DG) Am Samstagnachmittag traf die 2. Herrenmannschaft in der Bezirksliga auf die SG Zons, die überraschenderweise in voller Mannstärke in die Stadionhalle kam.

In der ersten Halbzeit konnten sich die Neusser nicht so recht absetzen, da Zons mit einem ausgeprägtem Kreisläuferspiel und einem starken Halblinken immer wieder die NHV-Abwehr vor große Probleme stellte.

Im Angriff zeigte der NHV einige, sehenswerte Spielzüge, jedoch durch ein nicht immer konsequentes Abschlussverhalten wurden leider auch beste Chancen ausgelassen, so dass man nur mit einer 17:15 Halbzeitführung in die Pause ging.

Der 2. Abschnitt fing für den NHV stark an und binnen 8 Minuten und einem 6:1-Lauf kam es zur zwischenzeitlichen 22:16 Führung. Leider kamen die Gäste im Anschluss wieder bis auf 1 Tor an die Neusser ran, aber mit einem ausgeprägten Siegeswillen und schnellen Tempogegenstoß-Toren war der verdiente 34:30 Heimsieg dem NHV nicht mehr zu nehmen.  

Erfreulich war neben dem Sieg auch das große und erfolgreiche Engagement der eingesetzten A-Jugendlichen (Helbach, Friess, Paliga und van Thriel), wobei Lukas Helbach 5 blitzsaubere Feldtore erzielte und Jannik Friess sich als sicherer 2-facher Siebenmeterschütze auszeichnete.

Des weiteren hatte Sascha Sigling auf der Angriffsmitte einen Sahne-Tag und konnte mit geschickt angesetzten Spielzügen und 6 Feldtoren neben Daniel Biercher im Rückraum (7 Tore) überzeugen.

Weiter so NHV 2!!!!        

Neusser HV II – SG Zons 1971 32:28 (18:12)

(nhv/NS) Die zweite Herren des NHV erringt ihren zweiten Heimerfolg im zweiten Heimspiel der Bezirksliga-Saison 2020/21 und bleibt damit vor heimischem Publikum mit weißer Weste. Mit einem stark dezimierten Kader aufgrund von Verletzungen und privater Termine ging es am Sonntag gegen das aktuelle Schlusslicht der Liga aus Zons, doch die Mannschaft von Dennis Burkhardt und Stephan Tenhaken war fest entschlossen sich dies nicht anmerken zu lassen. 

Die ersten Minuten des Spiels gestalteten sich ausgeglichen bis sich die SG Zons – ebenfalls mit einem kleinen Kader von nur neun Spielern – erarbeitete sich eine 3-Tore-Führung in der 12. Minute (4:7). Doch die NHV-Männer kämpften sich zurück ins Spiel und glichen mit einem 3-Tore-Lauf in der 16. Minute aus (7:7). Angeführt von einem extrem starken Leo Zerfass, der überragende 14 Tore erzielte, nahm die zweite Herren aus Neuss nun die Zügel in die Hand und überrannte Zons, deren Spieler Marius Tepper nach einem Foul an Zerfass während eines Tempogegenstoßes des Platzes verwiesen wurde. So stand zur Halbzeit eine 18:12-Führung für den NHV zu Buche.

Nach der Pause machten die NHV-Männer dort weiter wo sie aufgehört hatten. Die Führung konnte sogar 24:16 (38. Minute) ausgebaut werden, ehe das Heimteam die Gäste aus Zons mit einem 6:1-Lauf wieder ins Spiel kommen ließ. Zons kämpfte sich überraschend zurück und verkürzte zwischenzeitlich auf 27:25 in der 53. Minute. Nach einer Auszeit des Auswärtsteams konnten Burkhardt und Tenhaken ihr Team jedoch wieder in die Bahn bringen, sodass die zwei Punkte zum Ende sicher von den NHV-Männern eingefahren wurden und man damit mit einer Bilanz von 4:4-Punkten in die Pflichtspielpause ging.

Weiter geht es am 31.10.2020 mit einem Heimspiel gegen einen der Ligafavoriten, den Meerbuscher HV, in dem man sich mit einer über 60 Minuten konzentrierten Deckungsleistung und einem konsequenten Angriff als würdiger Herausforderer präsentieren möchte. Anwurf ist am Samstag um 18 Uhr, voraussichtlich im Hammfeld in Neuss.

NHV II: Niklas Hollmann (Tor) – Maximilian Koblenzer 4, Tim Körbes 3, Leo Zerfass 14, Jens Richter 2, Dominik Stegemann, Simon Stegemann 1, Sascha Sigling 7, Sebastian Klecker, Timo Buttler, Mike Brauweiler 1