“Junge Wilde” im Herzschlagfinale knapp von HC Gelpe/Strombach geschlagen

(nhv/GL) Nach 3 Wochen ohne Spiel ging es für die jungen wilden zum Tabellenzweiten nach Gummersbach. 

Zu Anfang tat sich unsere Mannschaft in der Abwehr schwer und man war oft zu passiv und hat den Gegner einfach gewähren lassen. 

Dafür konnte man im Angriff die ein oder anderen schönen Spielzug zum Tor Erfolg bringen. Als auch die Abwehr sicherer stand war es ein offenes Spiel und die Führung wechselte immer zwischen den Teams. Mit etwas Pech geht man mit einer 15:14 Rückstand in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit kommt man wacher und aggressiver in die zweite Halbzeit. Man konnte sich tatsächlich bis 5 1/2 Minuten vor Ende mit einem 26:23 vom Gastgeber absetzen. Aber nun sollte gar nichts mehr funktionieren. 36 Sekunden vor dem spielende steht es 26:26. Unser Coach Gilbert Lansen gab eine klare Marschroute. Die “Jungen Wilden” setzten dies auch um, allerdings führte die Aktion zu einem Fehlwurf leider ohne weiteren Ballbesitz.


18 Sekunden vor Schluss gegnerischer Ballbesitz und TeamTimeOut Den darauf gespielten Kempa können die Neusser nur mit einem 7m Foul stoppten.  Trotz herausgespielter Führung kurz vor Ende reichte es dann doch nicht.

Endstand 27:26 für HC Gelpe/Strombach gegen unsere “Jungen Wilden”. Tabellenführung für den Gegner.

“In den letzten 5minuten traute keiner den Sack mehr zuzumachen. Alle hatten Angst einen Fehler zu machen. Dieses Spiel MUSS gewonnen werden, wir belohnen uns nicht für ein gutes Spiel. Aber am Ende merkt man auch nur 5 Minuten können in dieser Liga alles entscheiden”, so das Fazit unseres Trainers Gilbert Lansen.

In den nächsten Wochen geht es nun gegen direkte Konkurrenten auf Punktejagd!

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.