NHV A-Jugend voller Vorfreude und Motivation vor dem Saisonauftakt in der Regionalliga

(nhv/JF) Für die A-Jugend des Neusser Handballverein steht am Samstag 19.09. der langersehnte Saisonauftakt an. Um 18:15 Uhr geht es in der Halle in der Friedensstraße in Viersen, zum ersten Saisonspiel der Regionalliga gegen den ASV Süchteln. 

Auch bei diesem Spiel sind die Zuschauerplätze leider begrenzt und der Gastverein muss sich auf 20 Zuschauer beschränken.

Die Mannschaft von Cheftrainer Julian Fanenbruck und Co-Trainer Daniel Horvath geht höchst motiviert und konzentriert in die Partie. 
„Wir haben eine durchwegs gute Vorbereitung gehabt. Alle Spieler haben sich gut entwickelt und sich hervorragend in das angedachte Spielsystem eingefügt. Jetzt wird es langsam Zeit das auch in der Liga auf die Platte zu bringen.“ – so der Cheftrainer. 

Nach der Kooperation mit der DJK Adler Königshof und der Insolvenz der HC Rhein Vikings UG wurde zum Neustart des Neusser Handballverein e.V. eine fast vollständig neue A-Jugend formiert. Der sportliche Leiter Josip Jurisic und Trainer Julian Fanenbruck haben einen 16köpfigen Kader gebildet.. „Wir haben viele unterschiedliche Charaktere im Team – eine echt wilde Mischung. In den ersten Wochen der Coronaphase lief bei uns eigentlich alles über Videokonferenz und über Einzelpläne die mit Apps kontrolliert wurden. Nach einigen Wochen hatten wir dann großes Glück durch die Hilfe der SG Holzheim die Bezirkssportanlage in Holzheim nutzen zu dürfen, die uns viele Möglichkeiten bot im athletischen aber auch schon im handballerischen Bereich zu arbeiten, alles Outdoor aber die Bedingungen waren trotzdem gut. In den ersten gemeinsamen Einheiten haben wir viel gesprochen und haben uns als Team einen gemeinsames Ziel gesetzt auf das jeder hinarbeiten wollte.“ – resümiert das Trainerteam.

Auch Kapitän Felix Danker, der in der letzten Saison noch unter Gilbert Lansen Meister in der B-Jugend Oberliga wurde, sieht in jedem einzelnen eine starke Entwicklung. „Wir sind schnell zu einem richtigen Team geworden. In unseren Testspielen haben wir gezeigt dass wir niemals aufgeben und uns reinhängen. Wir wollen unser erstes Saisonspiel gewinnen und uns ein gutes Gefühl abholen – dafür werden wir 110% Einsatz geben.“ 

Das Trainerteam Fanenbruck und Horvath kann zum Auftakt der Saison auf einen fast vollständigen Kader zurückgreifen. Einzig Julian Juhas, der die letzten 2 Wochen aufgrund einer Entzündung im Fuß nicht mittrainieren konnte, wird seine Mannschaft als Zuschauer unterstützen müssen. 

Eine kleine Unannehmlichkeit gibt es am Samstag dennoch. In der Halle in Viersen ist Haftmittel verboten. „Ich habe die Nordrheinliga eigentlich als eine Liga für den Leistungshandball kennengelernt und im Leistungshandball gehört Harz einfach dazu. Es ist schon ein bisschen schade, dass sich das noch nicht durchgängig so etabliert hat und in ein paar Hallen Haftmittel nicht erlaubt sind. Wir hatten jetzt die letzten Wochen aber die Möglichkeit uns an Bälle ohne Harz zu gewöhnen und die Jungs kommen erstmal ganz gut damit klar, aber dennoch sieht der Handball einfach anders aus. Aber egal ob mit oder ohne Harz, wir alle im Team sind bereit für unser erstes Saisonspiel und fokussieren uns nur noch auf den Gegner und unser eigenes Spiel.“ – so Julian Fanenbruck.

Mit dem ASV Süchteln bekommt der NHV gleich einen sehr starken Gegner vor die Brust. „Es ist eine eingespielte Mannschaft die sich seit mehreren Jahren kennt. Wir müssen von der ersten Sekunde an voll da sein, sonst kann es schwierig für uns werden.“ – blickt der Coach voraus.  

Das Spiel findet wie oben genannt
am
Samstag um 18:15 Uhr in der Friedensstraße 53 in 41749 Viersen
statt. 

Wir wünschen allen Mannschaften der Regionalliga viel Erfolg und vor allem das alle fit und gesund bleiben! 

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.