Schlagwort: ART Düsseldorf

Männliche D-Jugend unterlag beim Tabellenzeiten

Mit 20:17 unterlag die männliche D-Jugend beim Tabellenzeiten ART Düsseldorf.
Die aggressive Deckungsweise der Düsseldorfer machte unseren Jungs schwer zu schaffen. Felix Schäfer, Jana Marseille und Johannes Emmerich wurde das eine oder andere Mal unsanft gefoult, so dass ein Weiterspielen nicht immer möglich war. Johannes Emmerich konnte ab der 25 Minute nicht mehr weiterspielen. Jedoch gaben unsere Jungs niemals auf und kämpften sich nach einer 6 Tore Führung von Düsseldorf wieder heran. Jedoch reichte es zum Schluss nicht mehr. Für dieses Spiel war seitens des Verbandes kein Schiedsrichter angesetzt. Die Leistung des eingesprungenen Schiedsrichters wollte Trainer Wolfgang Spangenberger nicht kommentieren. Er hatte mehr damit zu tun Spieler und Eltern zu beruhigen.
Es spielte im Tor: Leon Marseille
Im Feld spielten:
Felix Schäfer (9), Moritz Bonati, Jana Marseille (1), Dustin Anderson, Jonas Weber, Rufus Schwabe (1), Oguz Eris, Johannes Emmerich (3), Sascha Reiswich (3), Julius Hellstein, Jonas Rohmann und Jonas Weber

NHV A-Jgd. männlich - Saison 2016/17

Herzschlagfinale – männliche A-Jugend gewinnt gegen ART

Was für ein Herzschlagfinale: Erst als der letzte Wurf der Gäste an dem Neusser Freiwurfblock vorbei an den Pfosten des NHV-Tores klatschte, war der hart umkämpfte 25:24 (10:12)-Heimerfolg der Gastgeber im A-Jugend-Bundesligaderby gegen den ART Düsseldorf perfekt. Damit rückt der Neusser Nachwuchs in der Tabelle nach Pluspunkten bis auf einen Zähler an die derzeit viertplatzierten Landeshauptstädter heran.

Dabei misslang den Schützlingen von NHV-Trainer Mark Dragunski vor den 110 Zuschauern in der Hammfeldhalle der Auftakt beinahe komplett: Durch zu viele Fehler in der Offensive gerieten die Neusser schnell über 0:3 und 2:5 deutlich mit 4:10 in Rückstand. Doch dann ging ein Ruck durch die Reihen der Gastgeber und angetrieben vom stark parierenden Valentin Bieber im Tor kam die Dragunski-Auswahl mit einer starken kämpferischen Vorstellung über einen 5:0-Lauf bis zur 25. Minute wieder bis auf ein Tor heran (9:10).
Nach einem 10:12-Rückstand zur Pause geriet auch der Beginn des zweiten Spielabschnitts für die Neusser nicht optimal. Und so konnte der Düsseldorfer Nachwuchs seinen Vorsprung bis zur 37. zunächst einmal wieder ausbauen (17:13). Doch dies war nun das Startsignal für den “NHV-Express”: Mit satten acht (!) Toren in Folge gelang den Neussern nicht nur der erstmalige Ausgleich (17:17), sondern bis zur 50. Minute sogar die 21:17-Führung. Dieser Vorsprung schmolz über 24:20 zwar bis zur eingangs geschilderten Szene kurz vor dem Schlusspfiff noch einmal auf ein Tor zusammen. Doch am Ende konnte der NHV nach dem 29:29 im Hinspiel den ersten Derbysieg gegen die Auswahl des möglichen künftigen Kooperationspartners aus der Landeshauptstadt bejubeln.

NHV gegen Düsseldorf: Bieber, Breuer (Tor) – Fassbender (1), Kohl, Schultz, Spiekermann (1), D. Meißner (5/1), Dicks (6), A. Meißner (4), Strunk (1), Rinus (3), Demir (2), Bleckat (2).

Männliche C-Jugend mit “historischem” Sieg gegen ART Düsseldorf

Im wahrscheinlich letzten Aufeinandertreffen zwischen dem Neusser HV und ART Düsseldorf siegten die Neusser in einem temporeichen Spiel mit 24:21 (13:10) Toren.
Wie im Hinspiel legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr und führten schnell 8:2. In der Folge fanden die Gäste aus der Landeshauptstadt aber besser ins Match und verkürzten bis zur Pause auf 13:10.
In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann ein ausgeglichenes Spiel zweier engagierter Mannschaften. Die Neusser blieben aber bis zum Ende cool und gewannen sicher und verdient.
Damit stehen sie jetzt auf Platz 5 und Treffen am nächsten Wochenende auf die punktgleichen Cronenberger.
Neusser HV: Florian und Timo im Tor; Andreas, Christian, Fabio, Felix D 1, Florian 2, Jon, Matthias 2, Mats 2, Melik 9, Oliver 4, Saif 4.
Es fehlten: Felix S und Michael.

Sieg der männl. D-Jugend gegen ART Düsseldorf

Auch im letzten Vorrundenspiel zur Kreisqualifikation siegte die männl. D-Jugend gegen einen starken ART Düsseldorf mit 23:16.
Zunächst sah es in der Anfangsphase gar nicht da nach aus. ART führte nach 6 Minuten mit 5:3 Toren. Nach einer Auszeit konnten sich die Jungen fangen und warfen 3 Tore in Folge und sie gaben die Führung nicht mehr ab. Die Deckung stand sicherer und es wurde mehr ausgeholfen.
In der zweiten Halbzeit konnten die Jungens auf 15:10 davon ziehen. Dabei erwies sich Leon Marseille als sicherer Rückhalt im Tor. So vielen in dieser Phase durch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff einfache Tore. Am Ende hieß es 23:16 für Neuss.
Bestnoten verdiente sich heute Rufus Schwabe, Felix Schäfer, Johannes Emmerich, Sascha Reiswich, Jana Marseille und im Tor Leon Marseille.

A-Jugend des NHV sichert sich Remis bei Bundesliga-Derby in Düsseldorf

(FB) Vor einer ansprechenden Kulisse in der gut besuchten Sporthalle der Heinrich-Heine-Gesamtschule Düsseldorf erkämpfte sich die A-Jugend des Neusser HV am 4. Spieltag der Bundesliga West in einem kampfbetonten Niederrhein-Derby beim ART Düsseldorf ein 29:29 (17:17)-Remis.

Vom Anpfiff an wechselte die Führung stetig und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. „Allerdings hätten wir zwei Mal den Sack zumachen können“, bedauerte NHV-Trainer Mark Dragunski hinterher. Sowohl beim 8:4- als auch beim 27:23-Zwischenstand „hätten wir das Spiel für uns entscheiden können, doch wir haben die Düsseldorfer wieder in Schlagdistanz kommen lassen“. Dennoch: „Es gibt natürlich Schlimmeres, als einen Auswärtspunkt aus einem Derby in der Bundesliga mitzunehmen“, erklärte der Neusser Übungsleiter abschließend.

Das Derby war von Beginn an hart umkämpft und beide Mannschaften schenkten sich nichts. So blieben die ersten neun Minuten ausgeglichen, ehe der NHV-Tross ins Rollen kam, einen 4:0-Lauf startete und sich bis zur 13. Minute auf 8:4 absetzte. Ein Team-Time-Out des ART unterbrach dann jedoch den Spielfluss der Gäste und die Gastgeber kämpften sich Tor um Tor auf 7:8 zurück. Von da an entwickelte sich eine ausgeglichene und emotionsgeladene Partie.
Der Pausenpfiff beim Stand von 17:17 kühlte die Gemüter etwas ab, ehe das Spiel dann in der 35. Minute erneut Fahrt aufnahm. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der ART erstmals auf zwei Tore abgesetzt. Doch die Neusser ließen sich davon nicht beirren, egalisierten diese Führung innerhalb kurzer Zeit und münzten diese in eine 22:21-Führung um.
Von nun an wurde das – von den Schiedsrichtern sehr gut geleitete – Spiel zunehmend härter. Trotzdem konnte sich der NHV in der Folge zunächst auf 27:23 absetzen – das Spiel schien zehn Minuten vor Schluss praktisch entschieden. Doch der ART drehte noch einmal auf und konnte kleine Unkonzentriertheiten der Neusser nutzen, um über 25:27 und 27:29 zwei Minuten vor Schluss doch noch zum 29:29 auszugleichen. Dann war der ART sogar kurz vor Schluss noch einmal am Ball, doch NHV-Keeper Johannes Lyrmann war zur Stelle und zeigte eine Glanzparade. Im Gegenzug trat Sebastian Rinus, mit 10/4 Toren der treffsicherste Akteur des Spiels, zum direkten Freiwurf an. Dessen Wurf wurde vom ART-Block so abgefälscht, dass der Düsseldorfer Torwart den Wurf in größter Not parieren musste. Das Endergebnis lautete somit 29:29.

NHV gegen Düsseldorf: Bieber, Lyrmann (Tor) – Fassbender (1), Koblenzer, Kohl, Spiekermann (5), D. Meißner (6), Dicks (2), A. Meißner (1), Strunk (2), Rinus (10/4), Schöneich, Bleckat (2)

Siebenmeter: NHV 4/5, ART 2/4

Zeitstrafen: NHV 4, ART 4

Spielverlauf aus NHV-Sicht: 0:1, 1:2, 3:3, 4:3, 4:4, 8:4, 8:7, 10:7, 10:9, 11:11, 13:13, 15:15, 17:17 – PAUSE – 18:18, 18:20, 20:20, 22:22, 23:23, 27:23, 27:25, 28:26, 29:26, 29:29 – ENDE –

Männliche C-Jugend mit starker Leistung in Düsseldorf

Beim Meisterschaftsfavoriten und westdeutschen Meister Düsseldorf zeigte die männliche C-Jugend eine sehr gute Leistung, unterlag aber unglücklich 27:29 (16:15).
Die Neusser waren von Anfang an hellwach und erwischten mit 6:1 den besseren Start. Bis zum 9:5 hielten sie den Gegner auf Distanz, dann sorgte eine Zeitstrafe für die Wende. Auf einmal führte der Favorit 12:10, doch die Neusser Jungs kämpften weiter und drehten dass Spiel, so ging es mit einer 16:15 Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit war es ein spannendes Spiel, in dem beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten. 21:19, 21:22, 24:23, 24:26,  das Spiel wogte hin und her. Nach 47 Minuten stand es 26:26, Düsseldorf gelangen 2 Tore in Folge, 20 Sekunden vor dem Schluss schafften die Neusser den Anschlusstreffer.
Die anschließende Manndeckung nutzte Düsseldorf zum 27:29 Endstand.
Leider wurde die tolle Angriffsleistung nicht belohnt, das Team spielte diszipliniert und intelligent unzählige Chancen heraus.
In der Abwehr bekamen wir heute Düsseldorfs RM Kluth nicht in den Griff, da reichte auch die erneute Topleistung unserer Torhüter nicht.
Fazit: nach der 11:20 Klatsche in der Qualifikation zeigten die Neusser eine deutliche Leistungssteigerung und konnten den haushohen Favoriten bis zum Ende ärgern.
Positiv waren das sportliche Klima und die Schiedsrichterleistung, die zu diesem tollen Spiel passten.
Neusser HV: Florian und Timo im Tor; Fabio, Felix S, Florian 6/2, Jon 1, Mats 1, Matthias 1, Melik 9, Michael, Oliver 4, Saif 5.